Amtsärztliche Untersuchungen / Gutachten

Der Fachdienst Amtsärztlicher Dienst führt Untersuchungen durch und erstellt Gutachten im öffentlichen Interesse.

Die Zuständigkeit ist durch Gesetze und Rechtsverordnungen gegeben.

Die Begutachtung ist unabhängig, objektiv und neutral.

Amtsärztliche Gutachten werden durch alle im Amtsärztlichen Dienst tätigen Ärztinnen erstellt.

Dies sind zur Zeit:

  • Frau Dr. Brandenburg
  • Frau Dr. Hense
  • Frau Dr. Herschel
  • Frau Jung-Boßong  
  • Frau Dr. Ritter

Ab dem 01. Juli 2017 bieten wir für überwiegend im Kreis Groß-Gerau Tätige Beratungen nach § 10 des Prostituiertenschutzgesetzes (ProstSchG) an. Eine entsprechende Bescheinigung wird nach eingehender Beratung durch das Gesundheitsamt ausgestellt.

Die Beratung des Gesundheitsamtes umfasst die Information zur Krankheits- und Empfängnisverhütung sowie zu Alkohol- und Drogengebrauch.

Es wird um eine telefonische Terminvereinbarung gebeten.

 

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis

Kosten:

  • 12,00 € bar oder per EC-Kartenzahlung möglich

Download:

Sie brauchen eine beglaubigte Bescheinigung nach Art. 75 des Schengener Abkommens?

Wer aus medizinischen Gründen Medikamente in ein anderes Land mitführen muss, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, muss sich vom behandelnden Arzt eine Bescheinigung ausstellen lassen (siehe Download).
Die Bescheinigung muss von Ihrem behandelnden Arzt vollständig ausgefüllt werden. Mit dieser Bescheinigung können Sie sich während der Öffnungszeiten im Gesundheitsamt vorstellen und diese durch uns beglaubigen lassen; eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

Länder, in denen derzeit das Schengener Abkommen Gültigkeit besitzt:
Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien und Spanien.
  

Benötigte Unterlagen:

  • Vom behandelnden Arzt vollständig ausgefüllte Bescheinigung
  • Personalausweis

Kosten:

Die Verwaltungsgebühr beträgt 3,30 Euro pro Bescheinigung.

Downloads:

Sie möchten gerne einen HIV-Test machen?

Sie können zu unseren Öffnungszeiten vorbeikommen. Der Test kann anonym oder mit Name gemacht werden. Es dauert ca. zehn Tage, bis das Ergebnis vorliegt.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis, wenn namentliche Testung

 Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt 18,00 Euro.

Das Ergebnis wird Ihnen im Gesundheitsamt mitgeteilt.
Eine Kopie des Laborbefundes wird Ihnen ausgehändigt.

Sie brauchen eine Bescheinigung über eine Prüfungsunfähigkeit?

Im Krankheitsfall zum Prüfungstermin vereinbaren Sie mit uns telefonisch am Tag der Prüfung einen Untersuchungstermin.

Welches Gesundheitsamt ist zuständig?

Das zuständige Gesundheitsamt richtet sich nach dem Studienort (nicht nach dem Wohnort).

Beispiel:

  • Studienort Rüsselsheim - zuständiges Gesundheitsamt - Groß-Gerau
  • Studienort Frankfurt/M. - zuständiges Gesundheitsamt - Frankfurt/M.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis
  • Auszug aus der Prüfungsordnung bzw. Ladung mit
    Prüfungsterminen
  • aktuelles haus-/fachärztliches Attest mit Angaben zu Diagnose,
    Therapie und voraussichtlicher Dauer der Prüfungsunfähigkeit

 Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt 60,00 € und sollte - wenn möglich - per EC-Cash erfolgen.

Wir weisen dringend darauf hin, dass eine amtsärztliche Bescheinigung über eine Prüfungsunfähigkeit nicht im Nachhinein ausgestellt werden kann.

Sie möchten außergewöhnliche Belastungen beim Finanzamt geltend machen?

Vor der medizinischen Maßnahme müssen Sie beim Gesundheitsamt die medizinische Notwendigkeit feststellen lassen. Dazu ist eine Terminvereinbarung Ihrerseits erforderlich.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis
  • ärztliche Befunde

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt zwischen 25,00 und 40,00 Euro je nach Untersuchungsaufwand und sollte - wenn möglich - per EC-Cash erfolgen.

Sie möchten Ihren Bus-, Taxi- oder Mietwagen-Führerschein verlängern oder Ihren LKW-Führerschein umschreiben lassen?

Hierfür vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis
  • ärztliche Befunde, soweit sie zur Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen relevant sind.

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt zwischen 87,00 und 130,00 Euro je nach Untersuchungsaufwand und sollte - wenn möglich - per EC-Cash erfolgen.

Untersuchungen werden für Busfahrer bis zum 50. Lebensjahr, für Taxifahrer und Mietwagenfahrer bis zum 60. Lebensjahr durchgeführt. Für ältere Personen gibt es spezielle Untersuchungsstellen. Ein augenärztliches Gutachten muss direkt bei der Führerscheinstelle vorgelegt werden. Dieses wird hier nicht erstellt.

Sie müssen Ihre Arbeitsfähigkeit überprüfen lassen?

Zuerst brauchen wir einen schriftlichen Auftrag des Arbeitgebers. Danach erfolgt eine schriftliche oder telefonische Terminvergabe an Sie.

Benötigte Unterlagen:

  • schriftlicher Untersuchungsauftrag
  • Personalausweis
  • haus- und/oder fachärztliche Unterlagen

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr wird im Allgemeinen vom Arbeitgeber getragen.

Sie müssen eine amtsärztliche Einstellungsuntersuchung durchführen lassen bzw. sollen verbeamtet werden?

Zuerst müssen Sie sich einen schriftlichen Auftrag des neuen Arbeitgebers besorgen bzw. an uns übersenden lassen. Danach erfolgt eine schriftliche oder telefonische Terminvergabe.

Benötigte Unterlagen:

  • schriftlicher Untersuchungsauftrag
  • Personalausweis
  • evtl. Mutterpass
  • evtl. fachärztliche Unterlagen bzw. Bescheid des Versorgungsamtes

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt zwischen 80,00 und 200,00 Euro (je nach Untersuchungsumfang) und sollte - wenn möglich - per EC-Cash erfolgen.

Ihr Dienstherr möchte Ihre Dienstfähigkeit überprüfen lassen?

Hierfür benötigen wir zunächst einen schriftlichen Auftrag Ihres Dienstherrn. Danach erfolgt eine schriftliche oder telefonische Terminvergabe an Sie.

Benötigte Unterlagen:

  • schriftlicher Untersuchungsauftrag
  • Personalausweis
  • vorhandene ärztliche und/oder fachärztliche Befunde

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr übernimmt in der Regel Ihre Dienststelle.

Sie müssen einen Drogentest vorlegen?

Hierfür benötigen wir zunächst einen schriftlichen Auftrag der anfordernden Stelle. Danach erfolgt eine schriftliche oder telefonische Terminvergabe an Sie.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt je nach Untersuchungsaufwand bis zu 250,00 Euro. Die Gebühr ist am Untersuchungstag zu bezahlen und sollte - wenn möglich - per EC-Cash erfolgen.

Sie müssen Ihre Haftfähigkeit überprüfen lassen?

Nach Eingang eines schriftlichen Auftrages durch die Staatsanwaltschaft erhalten Sie von uns schriftlich einen Untersuchungstermin.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis
  • ärztliche oder fachärztliche Unterlagen

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr übernimmt der Auftraggeber.

Sie möchten eine Heilkur oder Sanatoriumsbehandlung durchführen?

Eine amtsärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit einer Heilkur bzw. Sanatoriumsbehandlung wird nur ausgestellt, wenn Sie beihilfeberechtigt sind. Dazu benötigen wir einen schriftlichen Auftrag der Beihilfestelle. Danach erfolgt eine schriftliche oder telefonische Terminvergabe.

Benötigte Unterlagen:

  • Schreiben der Beihilfestelle
  • Personalausweis
  • ärztliche/fachärztliche Unterlagen.  

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt zwischen 40,00 und 80,00 Euro je nach Untersuchungsaufwand und sollte - wenn möglich - per EC-Cash erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass eine Terminvereinbarung mit dem Kurhaus/Klinik erst nach der amtsärztlichen Bestätigung der Notwendigkeit der Kurmaßnahme erfolgen kann. Eine alleinige Zusicherung der Krankenkasse ist nicht ausreichend.

Erstellung von Gutachten für den Landeswohlfahrtsverband (LWV)

Nach Eingang eines schriftlichen Auftrages durch den LWV erhalten Sie von uns schriftlich einen Untersuchungstermin.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis
  • ärztliche oder fachärztliche Unterlagen

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr übernimmt der LWV.

Sie möchten aus gesundheitlichen Gründen Ihre Pflichtstunden reduzieren?

Zunächst stellen Sie einen Antrag auf Pflichtstundenermäßigung aus gesundheitlichen Gründen beim Staatlichen Schulamt. Daraufhin werden wir vom Staatlichen Schulamt beauftragt, eine amtsärztliche Untersuchung durchzuführen. Anschließend erhalten Sie eine schriftliche Einladung zur Untersuchung durch das Gesundheitsamt.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis
  • ärztliche und/oder fachärztliche Unterlagen
  • Bescheid des Versorgungsamtes (falls vorhanden)

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt 110,00 Euro und sollte - wenn möglich - per EC-Cash erfolgen.

Pflichtstundenreduzierungen gibt es zur Wiederherstellung der Gesundheit nach einer akuten Erkrankung (zeitlich befristet) oder als Nachteilsausgleich für schwerbehinderte Lehrer.

Sie müssen einen Nachweis über Ihre Reisefähigkeit bzw. Reiseunfähigkeit vorlegen?

Nach Eingang eines schriftlichen Auftrages durch die Ausländerbehörde erhalten Sie von uns schriftlich einen Untersuchungstermin.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis bzw. Pass
  • ärztliche oder fachärztliche Unterlagen

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt 110,00 € und sollte - wenn möglich - per EC-Cash erfolgen.

Falls Sie der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig sind, so bringen Sie sich bitte eine erwachsene Person Ihres Vertrauens zum Übersetzen mit.

Sie benötigen eine Bescheinigung zur Umbettung eines Verstorbenen bzw. ein Verstorbener bzw. der/die Verstorbene soll ins Ausland überführt werden?

Umbettung:
Sie kommen mit dem Leichenschauschein und der Sterbeurkunde zu den Öffnungszeiten in das Gesundheitsamt.

Leichenpass:
Für eine Überführung ins Ausland müssen Sie einen Leichenpass bei der Gemeinde bzw. Stadt ausstellen lassen und damit zu den angegebenen Öffnungszeiten bei uns vorsprechen.

Benötigte Unterlagen:

  • Sterbeurkunde
  • Leichenschauschein
  • Leichenpassformular der Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung
    (Standesamt)

Kosten:

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt 17,00 Euro.

Sie möchten eine Adoption durchführen lassen?

Zur Bearbeitung benötigen wir einen schriftlichen Auftrag des Jugendamtes (bei Kindern und Jugendlichen) oder des zuständigen Notars (bei Erwachsenen). Danach erfolgt eine schriftliche oder telefonische Terminvergabe zur amtsärztlichen Untersuchung.

Benötigte Unterlagen:

  • Schriftlicher Untersuchungsauftrag
  • Personalausweis

Kosten:

Die Verwaltungsgebühr beträgt 25,00 Euro pro Person und sollte - wenn möglich - per EC-Cash erfolgen.

Kontakt

Frau S. Scholl
Tel.: 06152 989-132

Frau M. Schwäch / Frau S. Lieb
Tel.: 06152 989-206

Fax: 06152 989-174
amtsaerztlicherdienst@kreisgg.de

 

Anschrift:

Zimmer 028 - Erdgeschoss
Wilhelm-Seipp-Straße 9
64521 Groß-Gerau

Öffnungszeiten

Montag 08.00 - 11.30 Uhr
Dienstag 08.00 - 11.30 Uhr
Mittwoch 14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag 08.00 - 11.30 Uhr
Freitag 08.00 - 11.30 Uhr

sowie Termine nach Vereinbarung

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de