Geoinformationssystem (GIS)/Geoportal

Im GIS-Bereich wird im Kreis Groß-Gerau ausschließlich Open-Source-Technologie verwendet. Im Bereich des Desktop-GIS wird QGIS eingesetzt. Das WebGIS baut auf dem MapServer für die Kartendienste und aus dem GeoServer für die Datendienste auf. Als Karten-Content-Management-System greift der Mapbender, welcher sowohl am Desktop als auch auf mobilen Geräten zum Einsatz kommt, auf zahlreiche eigene und zusätzlich auf externe WMS-Dienste zu. Als Datenbankmanagementsystem wird PostgreSQL mit PostGIS verwendet. Beim Auf- und Ausbau, der immer mehr an Komplexität zunehmenden Anwendungen, wird der Kreis Groß-Gerau durch die WhereGroup GmbH, einem im Bereich der freien Software führenden Dienstleister, unterstützt.

Das Geoportal des Kreises Groß-Gerau ist der zentrale Zugangsknoten zu Geodaten und Geodatendiensten aus allen Bereichen der Verwaltung. Auf der Übersichtsseite der Anwendungen  stehen weitere Themenkarten und Themenbereichskarten zur Auswahl.

Neben dem innerhalb der Kreisverwaltung zur Verfügung stehenden Geoportal in unterschiedlichen Ausführungen und dem Geoportal für die Öffentlichkeit, stellt der Kreis Groß-Gerau seit 2019 auch seinen Kommunen individualisierte WebGIS-Internetanwendungen zur Verfügung.