Kinder- und Jugendbeteiligung

Zur Förderung von Beteiligung finden ein regelmäßiger Fachaustausch der hauptamtlichen Kolleg*innen im Kreis Groß-Gerau sowie kreisweite Austauschforen der Beteilgungsformen und Fachveranstaltungen zum Thema statt.

Online-Jugend-Magazin JUMA22

JUMA22 ist das Online-Jugend-Magazin für den Kreis Groß-Gerau, das es Jugendlichen niedrigschwellig ermöglicht, sich (gesellschafts-)politisch und kulturell zu beteiligen. JUMA22 ist ein Kooperationsprojekt des Jugendbildungswerks des Kreises Groß-Gerau und der Kommunalen Jugendarbeit Groß-Gerau. Den Namen haben 40 Jugendliche aus dem Kreis bei einer Abstimmung gewählt. Er steht für Jugendmagazin und das Gründungsjahr 2022. Durch redaktionelle Arbeiten und journalistische Beiträge zu aktuellen Themen soll die Zielgruppe das Format selbstbestimmt mitgestalten können, z. B. in Form von Podcasts, Reportagen, Videos, Interviews oder Musikbeiträgen. Neben diesem sozialraumorientierten Charakter soll das Magazin ein Kommunikationsmedium zwischen Entscheidungsträger*innen, Politiker*innen und Jugendlichen darstellen und einen gegenseitigen Austausch fördern. Das Projekt wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gefördert. Jugendliche, die Interesse haben, beim Projekt mitzumachen, können uns die unterschriebene Datenschutzerklärung senden und Kontakt mit uns aufnehmen (z.B. per E-Mail an juma22@kreisgg.de).
Hier kann die Datenschutzerklärung zur Projektteilnahme heruntergeladen werden.

Weitere Infos gibt es auf der eigenen Homepage (www.juma22.de) und unserem Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/juma22.gg/

Für das Projekt suchen wir zurzeit eine Honorarkraft für die pädagogische Begleitung. Die Ausschreibung finden Sie hier.

Fachveranstaltung

„Kinder- und Jugendbeteiligung als integraler Bestandteil kommunaler Kinder- und Jugendpolitik“
15. September 2022

Am diesjährigen Tag der Demokratie hat die Kreisjugendförderung eingeladen, um mit Interessierten aus Politik, Verwaltung und Praxis die nachhaltige Verankerung von Kinder- und Jugendbeteiligung im kommunalpolitischen Raum zu beleuchten. Ein pointierter und lebendiger Vortrag des Referenten Winfried Pletzer bildete die Grundlage, um u. a. den Fragen nachzugehen und zu diskutieren, welchen Stellenwert Kinder- und Jugendpolitik für eine Kommune hat und welche Vor- und Nachteile verschiedene Beteiligungsformen haben.  

Die Dokumentation der Fachveranstaltung, können Sie hier herunterladen: Download der Dokumentation