Veranstaltungen für Unternehmen

Handwerksbetriebe im Gespräch: Veranstaltungsreihe 2019

""

Digitalisierung erhält Einzug in das Handwerk

Ob der Einsatz von Smartphone und Tablet auf der Baustelle, die Einführung eines digitalen Bestellwesens oder die Nutzung von Online-Marketing zur Fachkräftegewinnung – die Digitalisierung hält Einzug in das Handwerk. Und sie bietet entscheidende Vorteile für die Betriebe. So können durch digitale Geschäftsprozesse Zeit und Kosten gespart werden. Digitales Bestellwesen beispielsweise hilft, Materialkosten einzusparen, und erleichtert die Kommunikation mit Lieferanten. Digitale Software hilft, Angebote und Rechnungen effizient zu erstellen und abzulegen. Darüber hinaus fördern digital optimierte Arbeitsabläufe die Mitarbeiterzufriedenheit und sorgen damit für ein gutes Betriebsklima und eine geringere Fluktuation.

Die Digitalisierung bietet also vielfältige Chancen für das Handwerk. Doch die Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen im eigenen Betrieb ist mitunter eine Herausforderung: volle Auftragsbücher, die kaum Zeit lassen, sich mit den Neuerungen zu beschäftigen, fehlende digitale Fachkompetenz im Betrieb, Unsicherheit darüber, welche digitalen Hilfsmittel und Prozesse überhaupt sinnvoll und notwendig sind und wie erste Schritte aussehen können. Auch fehlende finanzielle Ressourcen können für Handwerksbetriebe eine Hürde bei der Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen sein.

Dennoch ist es wichtig, den digitalen Fortschritt zu wagen, um als Handwerksbetrieb leistungsstark und zukunftsfähig zu bleiben. Mit der kostenfreien Veranstaltungsreihe „Handwerksbetriebe im Gespräch“ knüpft die Wirtschaftsförderung des Kreises Groß-Gerau an diese Thematik an und rückt die digitale Zukunft im Handwerk in den Fokus. Zielgruppe der Reihe sind interessierte Handwerksbetriebe aller Gewerke. In vier Veranstaltungen im Jahr 2019 sprechen Experten zu zentralen Aspekten der Digitalisierung und zeigen praxisnah erste Schritte auf. Innovative Betriebe geben einen spannenden Einblick in die tägliche digitale Praxis.

Das Schwerpunktthema der ersten Veranstaltung am 25. März 2019  trägt den Titel „Einstieg in die Digitalisierung – leicht gemacht“ und stellt neutrale und kostenfreie Beratungsangebote kompetenter Ansprechpartner für das Handwerk in der Region vor.  Informationen zu Förderprogrammen für Digitalisierungsmaßnahmen in Handwerksbetrieben bilden das Schwerpunktthema der zweiten Veranstaltung am 24. Juni 2019.

In der dritten Veranstaltung am 26. August 2019 stellen Fachexperten digitale Geschäftsprozesse und Hilfsmittel vor, die den Arbeitsalltag im Handwerksbetrieb erleichtern. Außerdem werden die Möglichkeiten des Online-Marketings zur Fachkräftegewinnung im Fokus stehen. IT-Sicherheit und der Schutz sensibler Daten bilden das Schwerpunktthema der letzten Veranstaltung des Jahres 2019 am 11. November. Fachexperten zeigen Gefährdungspotenziale in IT-Systemen auf und zeigen, wie sich Handwerksbetriebe durch IT-Maßnahmen konkret vor Angriffen schützen können.

Die Veranstaltungen sind jeweils montagabends von 19 bis 21 Uhr im Landratsamt in Groß-Gerau. Für weitere Informationen oder zur Anmeldung für die Veranstaltungen steht Mareen Bindel von der Wirtschaftsförderung interessierten Betrieben unter 06152 989 244 oder m.bindel@kreisgg.de zur Verfügung.

Programmflyer Veranstaltungsreihe: "Handwerksbetriebe im Gespräch"

Sprechtag zur Innovationsförderung

""

Enterprise Europe Network Hessen bietet Beratung im Kreis

Das Enterprise Europe Network (EEN) Hessen bietet im Kreis Groß-Gerau einen Sprechtag zur Innovationsförderung an. Das EEN ist das Netzwerk der Europäischen Kommission zur Unterstützung von Unternehmen bei Innovation und Internationalisierung. Seine Zielgruppe sind speziell kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Diesen zu zeigen, wie sie Fördermöglichkeiten auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene ausschöpfen und Partner finden können, ist das Anliegen beim Sprechtag am Mittwoch, 20. März 2019, im Groß-Gerauer Landratsamt, Wilhelm-Seipp-Straße

Mit dabei als Veranstalter: der Innovationsraum Kreis Groß-Gerau, IHK Hessen innovativ, die HA Hessen Agentur GmbH sowie die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen.  Experten aus diesen Beratungsinstitutionen stellen in einem vertraulichen Gespräch Fördermöglichkeiten vor, zum Beispiel Forschungs- und Entwicklungsprogramme, Förderkredite, öffentliche Bürgschaften und öffentliche Beteiligungen (Eigenkapital für KMU). Außerdem zeigen sie Wege auf, wie man den richtigen Geschäfts- oder Projektpartner finden kann.

Voraussetzungen für die Teilnahme an einem der 45-minütigen, kostenfreien Beratungsgespräche zwischen 10 und 13 sowie 14 und 18 Uhr sind ein telefonisches Orientierungsgespräch und/oder eine kurze Projektskizze zum Vorhaben des Unternehmens.
Ansprechpartnerin für die Orientierungsgespräche ist Ilga Vis von der Hessen Trade & Invest GmbH, Telefon 0611 95017-8641, E-Mail ilga.vis@htai.de. Online-Anmeldung unter www.een-hessen.de/sprechtag-gg.

Erfolgreich digitalisieren: Sprechtag für produzierende kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

""

Digitalisierungslösungen rund um die Effizienz innerbetrieblicher Prozesse in der Produktion sowie in den Kundenbeziehungen stehen im Fokus des Sprechtages des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum-Darmstadts in der Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar am 7. März 2019. Das Angebot richtet sich an produzierende Unternehmen, die sich im Rahmen eines Orientierungsgespräches mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung vertraut machen sowie erste konkrete Einstiegs- und Optimierungsmöglichkeiten für ihr Unternehmen aufgezeigt bekommen möchten.

Der kostenlose Sprechtag bietet produzierenden KMU die Möglichkeit, ihre Geschäftsprozesse mit einem Experten auf erste Ansätze und Potenziale für digitale Prozesse zu prüfen und Impulse für die Umsetzung zu erhalten. Im Fokus steht dabei die reelle Umsetzbarkeit für produzierende KMU zu Themen wie Flexibilisierung, Reduzierung von Ausfallzeiten, Qualitätsanstieg in der Fertigung, IT-Sicherheit oder Datenverlust.

Für die persönlichen und vertraulichen Beratungsgespräche am 7. März 2019 zwischen 9 und 17 Uhr in den Räumlichkeiten der Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sprechtag Homepage-Check zu rechtlichen Fragen

Was gilt es aus rechtlicher Sicht zu beachten beim Internetauftritt? Die häufigsten Abmahnungen wie beispielsweise ein unvollständiges Impressum, fehlerhafte Widerrufsbelehrungen, falsche Preisangaben, unzulässige Klauseln in AGB, die Nichterfüllung spezieller Informationspflichten sowie das Verletzen fremder Urheberrechte sind vermeidbar. 

Die Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar bietet Unternehmen im Rahmen des Sprechtags Homepage-Check zu rechtlichen Fragen die Möglichkeit, die eigene Unternehmenswebseite durch einen Experten prüfen zu lassen.

Der nächste Sprechtag mit freien Terminen findet am 20. Februar 2019 von 12:30-17:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar statt. Eine Anmeldung über die Webseite ist erforderlich.

Kontakt

Fachbereich Wirtschaft und Energie
Wilhelm-Seipp-Straße 4
Mareen Bindel
Zimmer 608
06152 989-244
Fax 06152 989-448
m.bindel@kreisgg.de

Programmflyer Handwerksbetriebe im Gespräch

Flyer Innovationssprechtag

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de