Dr. Petruţa Tătulescu - Geschäftsführerin TIGZ GmbH

TIGZ GmbH startet ins Jahr 2021 mit neuer Geschäftsführerin, einer Digitalisierungsoffensive und einer neuen Homepage

Seit dem 1. Januar 2021 hat die TIGZ Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum GmbH eine neue Geschäftsführerin: Frau Dr. Petruţa Tătulescu blickt auf eine erfolgreiche Laufbahn in der Beratung zurück und will das TIGZ mit besonderem Augenmerk auf klimaneutrales Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Mobilität und Digitalisierung führen.

Geboren und aufgewachsen in Rumänien studierte und promovierte Frau Dr. Tătulescu an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Zudem besitzt sie einen Abschluss in Strategic Management von den Open Universities of Australia. Sie begann ihre berufliche Laufbahn bei der SAP SE in Walldorf. Nach einem dreijährigen Aufenthalt als Assistant Professor am Trinity College Dublin, Irland, kehrte Frau Dr. Tatulescu in ihre Wahlheimat Deutschland zurück und baute eine erfolgreiche Karriere in der Beratung auf. Im Zuge dessen trieb sie zahlreiche Beratungsprojekte im In- und Ausland voran, in denen sie an Themenkomplexen aus der Unternehmensführung, Strategie, Mergers & Acquisitions, IT, Vertrieb und Marketing, u.a. arbeitete. Bevor sie im Januar 2021 die Geschäftsführung der TIGZ GmbH übernahm, lagen ihre Tätigkeitsschwerpunkte in der langjährigen Beratung zahlreicher Konzerne und Start-Ups.

Die TIGZ Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum GmbH in Ginsheim-Gustavsburg blickt auf eine über 20-jährige Geschichte zurück, in der zahlreiche erfolgreiche Unternehmen in den Räumlichkeiten in der Ginsheimer Str. 1 ihre Heimat fanden. Seit dem 1. Januar 2021 wird in den altehrwürdigen Mauern darüber hinaus mit besonderem Augenmerk an wichtigen Themen des 21. Jahrhunderts gearbeitet: Die Digitalisierung wird mit Hochdruck vorangetrieben und trägt schon erste Früchte, denn seit kurzem ist die neue Homepage des TIGZ live. Unter www.tigz.de findet sich eine Unternehmens- und Standortpräsentation, potenzielle Mieter können sich die notwendigen Informationen holen und auch an die Ausrichtung des Hauses wurde gedacht: Maßnahmen des TIGZ für den Umweltschutz werden direkt adressiert.

Das TIGZ befindet sich mitten im Rhein-Main-Gebiet zwischen Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden und Mainz und somit ist der regionale Bezug von Anfang an prägend. Sowohl die aktive Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsförderungen des Kreises Groß-Gerau und der umliegenden Städte, als auch mit den Hochschulen aus der Region, zeichnen das TIGZ aus. Starke Partner aus der Region, wie beispielsweise der Kreis Groß-Gerau, die Stadt Ginsheim-Gustavsburg, die Kreissparkasse Groß-Gerau, die Rüsselsheimer Volksbank und die Volksbank Mainspitze erleichtern Gründern, die sich im TIGZ ansiedeln, den Einstieg und die Expansion. Die kurzen Wege und die sehr gute Anbindung ziehen viele Gründer aus der Region an. Gleichzeitig stellt das TIGZ die Brücke dar zur bundesweiten Vernetzung durch die Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Innovationszentren und darüber hinaus das Tor zur Welt durch die aktive, regelmäßige Vernetzung mit Gründerzentren im Ausland.

Die Räumlichkeiten blicken auf eine bewegte Geschichte zurück: So wurde das repräsentative Gebäude mit Gründerzeit-Flair als Verwaltungsgebäude der MAN Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg im Jahre 1900 errichtet und steht heute als beispielloses Werk der Industriekultur unter Denkmalschutz. Die 4.000 qm Innenfläche sind mit state-of-the-art Kommunikations- und IT-Technik ausgestattet und heißen Gründer mit allen räumlichen Annehmlichkeiten willkommen. Die Büroflächen lassen eine flexible Skalierbarkeit zu, die Konferenz- und Gemeinschaftsräume laden zur Vernetzung innerhalb und außerhalb der Start-Ups ein. Eine der wichtigsten Säulen des Unternehmenserfolgs, insbesondere in der Gründungsphase, ist die fundierte Beratung, die im TIGZ In-House und kostenfrei den Mietern angeboten wird.

Zurzeit arbeiten 53 Unternehmen im TIGZ: 15 davon gehören der Bauingenieur- und Immobilienwirtschaft (28%), 14 der Kreativwirtschaft (26%) an, 13 Unternehmen beschäftigen sich mit dem Beratungs- und Dienstleistungssektor (25%) und 11 sind im Bereich IT (21%) angesiedelt. Obwohl, bedingt durch die Coronakrise, auch das TIGZ Rückgänge in der Mieternachfrage verzeichnet, blickt das Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum doch zuversichtlich nach vorne, denn auch im vergangenen Jahr ist die Anzahl der Neugründungen vergleichbar mit der Zahl 2019 geblieben. Bei 17 der 53 ansässigen Unternehmen sind Frauen an der Leitung beteiligt. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt von 16% ist der Anteil an Firmen, die von Frauen gegründet wurden, im TIGZ mit 32% doppelt so hoch.

Ihr Kontakt zum TIGZ

Dr. Petruţa Tătulescu
Bild: TIGZ

Dr. Petruţa Tătulescu
Geschäftsführerin TIGZ Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum GmbH
Ginsheimer Str. 1
65462 Ginsheim-Gustavsburg
Tel.: +49 6134 557 101
Fax: +49 6134 557 109
E-Mail: tatulescu@tigz.de
www.tigz.de

 

 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de