Bio macht Schule

#
"

Sommer 2018: Ernennung der Landkreise Darmstadt-Dieburg, Odenwald, Groß-Gerau sowie der Wissenschaftsstadt Darmstadt vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zur „Ökolandbau Modellregion Süd“

Ziel ist die Ausweitung der ökologischen Erzeugung, die Stärkung der Verarbeitung und Vermarktung biologisch erzeugter Produkte und die Sensibilisierung von Verbraucherinnen und Verbrauchern für gesunde Bio-Lebensmittel

Dezember 2020: Kreistagsbeschluss auf Grundlage  der Nachhaltigkeitskriterien der Agenda 2030:  Erhöhung des Bioanteils der Lebensmittel in Schulen und Kantinen bis zum Jahr 2030 auf 80%

 

2020 - 2021: Informationsveranstaltungen zu „Mehr Bio in den Verpflegungseinrichtungen“ für alle Akteure der Gemeinschaftsverpflegung; Festlegung eines kleinen Fonds zur Anschubfinanzierung durch Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der ersten modellhaften Umstellungsbetriebe in der Gemeinschaftsverpflegung im Kreis GG, erste Cateringunternehmen befinden sich nun im Zertifizierungsverfahren, Kreiskantine erhöht den Anteil der Bioprodukte (Reis, Nudeln, Eier, Milchprodukte, Tofu und rote Linsen)

September 2021: Zwei Grundschulen (Grundschule Nauheim und Neue Grundschule Raunheim) werden zum Schuljahr 21/22 mit einem Anteil von 80% biologisch erzeugten Mittagsmenüs beliefert

April 2022: 1. Monitoringbericht des Arbeitskreises „Bio macht Schule“

September 2022: weitere Schulen werden ab dem Schuljahr 22/23 mit einem Anteil von mindestens 80% biologisch erzeugten Mittagsmenüs beliefert (Anne-Frank-Schule, Bertha-von-Suttner-Schule, Grundschule Geinsheim, Neues Gymnasium Rüsselsheim), ab Januar 2023 auch die Bürgermeister-Klingler-Schule

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de