Sand-Zwerggras (Mibora minima)

Sand-Zwerggras (Mibora minima)

Das Sand-Zwerggras ist ein einjähriges Ährengras, das 3-10 cm hoch wird. Die Ähre ist sehr schmal und hat einen sehr dünnen Stiel. Das Zwerggras ist selten und wächst unbeständig auf warmen, trockenen, kalkarmen, sandigen Orten, wie Dünen und Sandheiden. In Deutschland kommt es nur auf Sandböden unserer Region vor (nördliche Oberrheinebene und Untermainebene)!

Vorkommen im Kreis:
Heute kommt das Sand-Zwerggras noch in sandigen Gebieten von Walldorf, Mörfelden und Königstädten vor.

Gefährdung und Schutz
RL Hessen 2
RL Deutschland
FFH Richtlinie, Anhang II

Gründe für die Gefährdung:
Lebensraumverlust durch Nutzungsintensivierung, Eutrophierung (Nährstoffanreicherung durch Düngung), Nutzungswandel, Nutzungsaufgabe und dadurch Sukzession sowie Überbauung.

Artenhilfsmaßnahmen:
Erhalt kalkfreier, nährstoffarmer sandiger Standorte, Umbruch sandiger Flächen.

Kontakt

Frau Welz
Zimmer 501
06152 989-509

Fax 06152989-99-556
E-Mail-Naturschutzbehörde

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de