Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Heizöltank

Prüfpflicht Ihres Heizöltanks !!! Sie möchten einen Öltank errichten / stilllegen ? 

Einmalige Prüfpflicht für alle oberirdischen Heizöltanks mit einem Volumen ab 1.000 bis 10.000 Liter (sogenannte B-Anlagen), außerhalb von Schutzgebieten, vor 1993.

Wiederkehrende Prüfpflicht für unterirdische Anlagen und oberirdische B-Anlagen in Schutzgebieten.
Einmalige Inbetriebnahmeprüfung der B-Anlagen seit 1993.

ANZEIGEPFLICHT besteht wenn: 
Sie Ihre alten Tanks im Keller durch eine neue Heizöltankanlage austauschen möchten bzw. durch einen neuen unterirdischen Erdtank im Garten ersetzen!

Sie planen Ihre alte Ölheizung durch eine moderne Gas-Heizung zu ersetzen und den Heizöl-Tank stillzulegen? Auch hier besteht gegenüber der Unteren Wasserbehörde eine Anzeigepflicht. 

Benötigte Unterlagen:

Die Inbetriebnahme einer Heizöltankanlage (Diesel, Altöl, etc.) ist, wie auch deren Stilllegung, der Abteilung Wasser- und Bodenschutz anzuzeigen.

  • Betreiberdaten (Personalien, Anlagen-Nummer)
  • Lagerort

Details der Anzeige siehe Merkblatt im Download

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf diesen Seiten:


Kontakt

vaws@kreisgg.de
Fax: 06152 989-178

Frau P. Hieronimus
Zimmer 509
06152 989-567

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de