Termine_Einzelansicht

Herausforderung für den Kreis

Bildungsfrühstück zum Thema steigende Schülerzahlen

KREIS GROSS-GERAU – Mehr Schülerinnen und Schüler benötigen mehr Klassenraum - und natürlich mehr Lehrkräfte. Was das Lehrpersonal angeht, so ist das Land dafür zuständig. Die Schulgebäude im Landkreis und deren Ausstattung jedoch sind Sache des Kreises Groß-Gerau, der seit vielen Jahren in einem Maßnahmen- und Dringlichkeitsplan vorausschauend die Notwendigkeiten plant.  

Durch das Bevölkerungswachstum im Kreis hat sich der Druck auf den Schulträger allerdings erhöht. Immer mehr Container dienen als Unterrichtsräume. Das hoch aktuelle Thema der steigenden Schülerzahlen im Kreis Groß-Gerau und der daraus resultierenden Folgen will Landrat Thomas Will daher beim nächsten Bildungsfrühstück aufgreifen. „Es geht um das Dilemma, dass der Kreis und seine Schulen sehr beliebt sind, aber wir nicht überall so schnell ausbauen können, wie es nötig wäre“, sagt der Landrat. 

Das öffentliche Bildungsfrühstück ist für Samstag, 24. August 2019, von 10 bis 12 Uhr an der Mittelpunktschule (MPS) Trebur geplant. Angesprochen sind selbstverständlich nicht nur Mitglieder dieser Schulgemeinde, sondern alle, die sich für das Thema interessieren – gerade auch aus den um die MPS herumliegenden Gemeinden im Mittelkreis.

Der Landrat möchte sich an diesem Vormittag unter anderem mit MPS-Schulleiter Jens Lang, dem neuen Treburer Bürgermeister Jochen Engel und Vertretern des Elternbeirats austauschen. Auch Diskussionsbeiträge aus dem Publikum sind wie immer willkommen. Den lockeren Rahmen für das Gespräch bietet ein gesundes Frühstück.  

Anmeldungen zum Bildungsfrühstück am 24. August werden bereits jetzt erbeten. Sie sind per Mail an bildungundschule@kreisgg.de oder unter der Rufnummer 06152 989142 möglich. Anmeldeschluss ist am Freitag, 2. August. 

Das Bildungsfrühstück in Trebur ist nach dem Treffen in der Gernsheimer Grundschule das zweite in diesem Jahr. Als dritter Termin steht bereits der 9. November fest. Dann wird an der Bertha-von-Suttner-Schule in Mörfelden-Walldorf über schulische Themen gesprochen, für die der Kreis als Schulträger verantwortlich ist: seien es Ausbau und Sanierung von Schulgebäuden, Schulsozialarbeit, Schulhofgestaltung oder die Ganztagsbetreuung.  

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de