Hate Speech

Fachveranstaltung „Hate Speech“ - Hassparolen und Hetze im Netz

„Hate Speech und Fake News (Falschmeldungen)“ sind eigentlich kein neues Phänomen, haben allerdings eine neue Dimension bekommen. Menschenverachtende Äußerungen, Hass und Diskriminierung werden zunehmend im Internet verbreitet – das hemmungslose Hetzen ist bereits eine alltägliche Erscheinung. Gleichzeitig ist das Internet eine der wichtigsten Quellen für die Meinungsbildung. Die Auseinandersetzung mit „Hate Speech“ ist längst zu einer gesellschaftspolitischen Aufgabe geworden.

Um wichtigen Fragestellungen zum Umgang mit diesem Phänomen und zu den Auswirkungen dieser Formen der Online-Kommunikation nachzugehen,  führt die Kreisjugendförderung in Kooperation mit dem Büro für Integration des Kreises Groß Gerau die Veranstaltung „Hate Speech“ - Hassparolen und Hetze im Netz am 22.05.2017 von 17.00 bis 20.30 Uhr im Landratsamt Groß-Gerau (Georg Büchner Saal) durch.

Die Veranstaltung im Rahmen des Netzwerkes gegen Rechtsextremismus und Rassismus richtet sich an pädagogisch Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit, Jugendhilfe und Sozialarbeit sowie Interessierte aus Politik, Vereinen, Verbänden, Schulen und Initiativen aus dem Kreis Groß-Gerau.

Der Flyer mit Anmeldeformular steht als Download bereit, Anmeldeschluss ist am 12. Mai 2017, die Teilnahme ist kostenfrei.

Kreisjugendförderung

Wilhelm-Seipp-Straße 4
64521 Groß-Gerau

Zimmer 231 - 235
06152 989-450

jf@kreisgg.de
Fax: 06152 989-150

Frau Draxler
Leiterin der Kreisjugendförderung
Zimmer 232
06152 989-438

jf@kreisgg.de

Frau Köppler
Verwaltungsangestellte
Zimmer 231
06152 989-450

jf@kreisgg.de

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de