Jugendhilfe im Strafverfahren (JuHiS)

Jugendhilfe im Strafverfahren

Sie möchten sich über die Aufgaben und Möglichkeiten der Jugendhilfe im Strafverfahren informieren?

Dazu gibt es folgende Informationen:

Die Jugendhilfe im Strafverfahren wirkt an allen Jugendstrafverfahren mit, die gegen Jugendliche (14 bis 18 Jahre) und Heranwachsende (18 bis 21 Jahre) eingeleitet werden. Sie hat eine Mittlerfunktion zwischen dem Betroffenen und der Justiz.

Die Jugendhilfe im Strafverfahren...

  • informiert und berät Jugendliche und Heranwachsende vor-, während- und nach einem Jugendstrafverfahren
  • ist Ansprechpartner für die Familie
  • gibt Hilfestellung bei Problemen mit Schule, Ausbildung, Familie etc. begleitet die Betroffenen in der Gerichtsverhandlung
  • berichtet dem Gericht über die Lebenssituation des Jugendlichen oder Heranwachsenden und macht Vorschläge zu richterlichen Maßnahmen
  • vermittelt und überwacht die angeordneten Weisungen und Auflagen
  • unterstützt bei Wiedergutmachung und Schadensregulierungen
  • besucht Jugendliche und Heranwachsende in Untersuchungs- und Strafhaft
  • bringt in geeigneten Fällen Täter und Opfer "an einen Tisch" (Täter-Opfer-Ausgleich)

Kontakt

Hein-Peter Friedrich
Sachbearbeitung
Zimmer 424
06152 989-613

Zuständigkeiten
Biebesheim
Gernsheim
Nauheim
Stockstadt

Christoph Gürich
Sachbearbeitung
Zimmer 424
06152 989-613

Zuständigkeiten
Groß-Gerau
Riedstadt
Anti-Gewalt-Seminare

Tamara Noll
Sachbearbeitung
Zimmer 423
06152 989-395

Zuständigkeiten
Ginsheim-Gustavsburg
Raunheim
Trebur

Karin Schug
Sachbearbeitung
Zimmer 3110 (Wilhelm-Seipp-Str. 15)
06152 989-395

Zuständigkeiten
Mörfelden-Walldorf
Durchführung Täter-Opfer-Ausgleich (TOA)

Fax für alle 06152 989-830

jugendgerichtshilfe@kreisgg.de

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de