Nachrichten_Einzelansicht

Welttag des Buches – auch an der Prälat-Diehl-Schule:

Landrat Thomas Will liest vor

Landrat Thomas Will las am Montagfrüh anlässlich des Welttag des Buches in der Bücherinsel der Prälat-Diehl-Schule in Groß-Gerau. Foto: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU  – Rund 55 Kinder kamen am Montag, 23. April, um 7.30 Uhr in der Bücherinsel im Mittelstufengebäude der Prälat-Diehl-Schule Groß-Gerau zusammen. Dort wartete bereits Landrat Thomas Will, der den Schülerinnen und Schülern anlässlich des Welttags des Buches aus „Ich radle um die Welt“ von Heinz Helfgen (1910-1990) vorlesen wollte. Das Werk des Journalisten und Reiseschriftstellers entstand nach dem Zweiten Weltkrieg, als sich Helfgen von Düsseldorf aus mit dem Fahrrad aufmachte, um die Welt zu sehen. Rund 2,5 Jahre war er unterwegs, erzählte Landrat Thomas Will – in einer Zeit, als Fahrräder noch keine 21 Gänge hatten, der Liter Milch 60 Pfennig kostete (was damals viel Geld war) und Texte und Fotos nicht in Sekundenschnelle via Smartphone von einem Land zum anderen geschickt werden konnten. Mit 3,80 Mark in der Tasche zog Heinz Helfgen damals los.

„Mich hat dieses Buch als Jugendlicher sehr beeindruckt. In Zeiten, in denen Urlaubsreisen mit der Familie nicht sonderlich spannend waren, bot es die Möglichkeit, sich wegzuträumen. Das war Urlaub im Kopf“, sagte Thomas Will, dessen spätere Radfahr-Leidenschaft sicherlich auch ein Stück weit diesem Buch zu verdanken ist. Er las den PDS-Schülerinnen und -schülern das erste Kapitel des Buchs vor und sprach danach mit ihnen über das Gehörte.

Zu Beginn hatte der Landrat sich kurz vorgestellt und in die Runde gefragt, welche Aufgaben ein Landkreis und ein Landrat wohl so haben. Unter reger Beteiligung der Gruppe wurden Infos zusammengetragen: über die Zahl der Kommunen im Kreis Groß-Gerau, über die Zahl der Mitarbeiter/innen in der Kreisverwaltung, über die verschiedenen Ämter, die den Menschen bei Erledigung ihrer Anliegen helfen, oder auch über Veranstaltungen, die der Kreis organisiert.

Deutschlandweit feiern Schulen, Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches am 23. April ein Lesefest. Eine regionale Tradition aus Katalonien ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO diesen Tag zu diesem „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Aktionen zu diesem Tag werden unter anderem organisiert vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, von der Stiftung Lesen, der Deutschen Post, dem ZDF und von cbj Kinderbuch.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de