Nachrichten_Einzelansicht

Wege zur Ausbildung

Info-Tag für Neuzugewanderte an Beruflichen Schulen

Praxisnah: Neuzugewanderte bekamen beim Info-Tag unter dem Motto „Ausbildung für Deine Karriere. Starte jetzt!“ an den Beruflichen Schulen Groß-Gerau einen Überblick über die vielfältigen Chancen einer Ausbildung. Bild: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – In Zeiten des Fachkräftemangels bietet die duale Ausbildung sehr gute Chancen auf Beschäftigung. Mit 350 anerkannten Ausbildungsgängen stellt sie in ihrer Komplexität jedoch nicht nur für Neuzugewanderte oftmals ein Buch mit sieben Siegeln dar. Am 3. März 2020 fand daher unter dem Titel „Ausbildung für Deine Karriere. Starte jetzt!“ zum zweiten Mal ein Info-Tag für Neuzugewanderte zum Thema Ausbildung im Kreis Groß-Gerau statt. Die Teilnehmenden lernten an den Beruflichen Schulen Groß-Gerau interessante Berufsfelder und Ausbildungschancen kennen und erhielten nützliche Informationen rund ums Thema Ausbildung.  

Dabei tauschten sie sich mit Fachkräften, Auszubildenden, und Berufsberater*innen aus und kamen untereinander ins Gespräch.  Die Veranstaltung wurde initiiert von der kommunalen Bildungskoordination für Neuzugewanderte – das ist ein Projekt des Hessencampus Groß-Gerau Rüsselsheim, der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau und Kultur 123 Rüsselsheim. Bei Planung, Organisation und Durchführung des Informationstages hatten zahlreiche weitere Kooperationspartner eng zusammengearbeitet: Berufliche Schulen Groß-Gerau, Kreishandwerkerschaft, Büro für Integration des Kreis Groß-Gerau, Kommunales Jobcenter des Kreis Groß-Gerau sowie die Arbeits-, Qualifizierungs- und Weiterbildungsberatung der Kreisvolkshochschule. 

Martin Gonnermann, der Schulleiter der Beruflichen Schulen Groß-Gerau, begrüßte zu Beginn der Veranstaltung die Teilnehmenden. Aufgeteilt in vier Gruppen besuchten die Neuzugewanderten dann je drei Fachunterrichte an der Berufsschule. Zur Auswahl standen neun verschiedene Gewerke. Die Bandbreite reichte von medizinische*r Fachangestellte*r über Gerüstbauer*in, bis Mechatroniker*in. Bereits bei der Anmeldung konnten die Neuzugewanderten ihre Favoriten wählen. „Wir wollen nicht nur theoretisch über das duale Ausbildungssystem informieren, sondern einen direkten Einblick bieten. Viele wissen nicht, dass es für eine Ausbildung beides braucht: Erfolg im Betrieb und in der Berufsschule“, erklärten Yvonne Dreher und Andreas Kemmer, kommunale Bildungskoordinatoren für Neuzugewanderte. Dem schloss sich Peter Ziemainz von der Kreishandwerkerschaft an. Er betonte: „Aufgeben kann keine Devise sein. Glaubt an Euch, dann werdet Ihr auch Erfolg haben.“ 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de