Nachrichten_Einzelansicht

TIGZ spendet Kleidung an Oxfam

Engagement für umweltschonende und wohltätige Zwecke

Spendenübergabe im TIGZ in Ginsheim-Gustavsburg: Landrat Thomas Will und Dr. Petruţa Tătulescu (von links) überreichen Pakete mit neuwertiger Kleidung an Lars Heinrich von Oxfam. Er sorgt für die Verteilung der Textilien an die Oxfam-Shops. Foto: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – Die Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum GmbH (TIGZ) in Ginsheim-Gustavsburg unterstützt klimaneutrale Ziele mit einer Spende von 80 Kartons Kleidung an Oxfam. Die neuwertigen Kleidungsstücke stammen aus dem TIGZ-Fundus. Bei den Textilien handelt es sich hauptsächlich um Alltagskleidung sowie zahlreiche hochwertige Lederjacken, die am Mittwoch, 9. Juni, weitergereicht wurden. Die Übergabe an Lars Heinrich, bei Oxam Shop-Referent und zuständig für Groß- und Firmenspenden, übernahmen Landrat Thomas Will, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der TIGZ GmbH, und TIGZ-Geschäftsführerin Dr. Petruţa Tătulescu. 

Beide erläuterten bei dem Termin den nachhaltigen Ansatz, bei dem zugleich   wohltätige Zwecke verfolgt und unterstützt werden. „Wir haben bewusst einen Empfänger gesucht, der die Kleidung nicht schreddert und das Material dann für die Herstellung von z.B. Teppichen nutzt. Bei Oxfam wissen wir, dass die Textilien ihrem Zweck entsprechend verwendet werden“, so die Geschäftsführerin. Thomas Will, für den Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Klimaneutralität generell wichtige Themen sind, setzt darauf, dass die Käufer der Textilien diese möglichst viele Jahre tragen, um Ressourcen zu schonen. „Positiver Effekt ist zudem, dass das Geld aus dem Kleiderverkauf für wohltätige und nachhaltige Projekte eingesetzt wird“, so der Landrat. Dazu erklärte Lars Heinrich, dass Oxfam die Einnahmen aus den 55 Shops in Deutschland für soziale Hilfen und Umweltprojekte weltweit einsetzt. Mit der humanitären Hilfe werden Armut und Ungleichheit bekämpft. 

Die Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum GmbH blickt auf eine über 20-jährige Geschichte zurück, in der zahlreiche erfolgreiche Unternehmen in den Räumlichkeiten in der Ginsheimer Straße 1 ihre Heimat fanden. Unter der neuen Geschäftsführerin Dr. Petruţa Tătulescu sind Klimaneutralität und Umweltschutz verstärkt Teil der strategischen Ausrichtung. „Neben dem wichtigen wohltätigen Aspekt dieser erstmaligen Spende rückt das TIGZ auf diese Weise auch den Klimaschutz in den Mittelpunkt“, sagt sie. 

Mit Oxfam wurde bewusst eine wohltätige, internationale Organisation als Partner ausgesucht, die nicht nur seit Jahrzehnten etabliert ist, sondern auch nachhaltige Ziele in einem umweltschonenden Kontext verfolgt. Oxfam Deutschland trägt das DZI-Spendensiegel für transparente, sparsame und satzungsgemäße Mittelverwendung. 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de