Nachrichten_Einzelansicht

Tageskids-Kampagne des Kreises wird fortgesetzt:

Werbefolien auf Bussen

In den Hallen der Firma Sippel wurden im April Omnibusse mit Plakaten zum Thema Tageseltern beklebt. Foto: Kreisverwaltung

 KREIS GROSS-GERAU  – Aufmerksamkeit ist alles in einer oft verwirrend schnelllebigen Zeit. Das wissen auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachdiensts Kindertagesbetreuung in der Kreisverwaltung Groß-Gerau. Darum haben sie sich eine Kampagne ausgedacht und Anfang dieses Jahres gestartet, die auf das Tageskids-Angebot des Kreises hinweist: mit einem einheitlichen grafischen Auftritt auf Flyern und Broschüren, auf Visitenkarten und Plakaten.

Plakate hängen bereits – und dies noch bis Anfang Mai – in den Bussen der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft mbH Kreis Groß-Gerau (LNVG). Ab sofort fahren auch Busse der LNVG durch den Landkreis, die außen mit den Tageskids-Logos beklebt sind. Die Folien mit der Tageskids-Werbung wurden in den vergangenen Tagen bei der Firma Sippel im Taunus aufgebracht; sie werden ein halbes Jahr auf den Fahrzeugen des Öffentlichen Personennahverkehrs kleben.

„Unser Ziel ist es, die Leistung der Tageseltern sichtbarer zu machen und zusätzliches Interesse für diese spannende Tätigkeit zu wecken“, sagt Anke Melchior vom Fachdienst Kindertagesbetreuung. Es geht vor allem auch darum, die Gleichrangigkeit der im Kreis angebotenen Kindertagespflege mit den Kitas zu verdeutlichen und in diesem Zusammenhang die Professionalität der Tagesmütter und Tagesväter.

„Betreuung, Erziehung, Bildung – familiär, flexibel, kompetent“: Auf diesen Punkt lässt sich die Kindertagespflege bringen. Damit die Eltern sicher sein können, dass sie ihre Kinder in gute und geschulte Hände geben, ist eine umfassende Ausbildung für die Tagesmütter und -väter vorgesehen. Die tätigkeitsvorbereitende Qualifizierung umfasst zunächst 160 Unterrichtseinheiten, die sich über sechs bis acht Monate erstrecken, sowie zwei Praktika in einer Tagespflegestelle und einer Kindertagesstätte. Nach Erwerb der Pflegeerlaubnis kann die Tätigkeit beginnen; bis zu fünf Kinder dürfen Tageseltern betreuen. Begleitend zur Arbeit schließen sich über zwölf bis 18 Monate weitere 140 Unterrichtseinheiten an.

Eine Informationsveranstaltung zum Thema „Zuhause selbstständig! Wie werde ich Tagesmutter, Tagesvater im Kreis Groß-Gerau?“ gibt es am Donnerstag, 17. Mai 2018, im Groß-Gerauer Landratsamt, Wilhelm-Seipp-Straße 4. Die Veranstaltung ist von 17.30 bis 19 Uhr im Konferenzraum Adam Opel (Erdgeschoss).

Für die Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Nähere Informationen gibt es in den drei Tageskids-Büros Süd (Telefon 06158 184464), Mitte (06152 989485), Nord (06142 402285) oder auf der Homepage des Kreises unter www.kreisgg.de/tageskids.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de