Nachrichten_Einzelansicht

Steigende Schülerzahlen im Fokus

Bildungsfrühstück an der Bertha-von-Suttner-Schule

KREIS GROSS-GERAU – Mehr Schülerinnen und Schüler benötigen mehr Klassenraum. Die Schulgebäude im Landkreis und deren Ausstattung sind Sache des Kreises Groß-Gerau, der seit vielen Jahren in einem Maßnahmen- und Dringlichkeitsplan vorausschauend alle Notwendigkeiten beschreibt und diesen Plan nach und nach umsetzt. Die zuletzt stetig steigenden Schülerzahlen bedingen in den kommenden Jahren deutlich höhere Investitionen des Kreises in seine Schulen als in der Vergangenheit. 

Darum sind die steigenden Schülerzahlen Schwerpunktthema auch beim nächsten Bildungsfrühstück, zu dem der Kreis einlädt. Die Folgen des Wachstums – bis hin zur Erhöhung der Schulumlage für die Kreiskommunen – möchte Landrat Thomas Will dabei aufgreifen. Die öffentliche Veranstaltung ist für Samstag, 9. November 2019, 10 bis 12 Uhr in der Mensa der Bertha-von-Suttner-Schule in Mörfelden-Walldorf geplant. 

Mit dem Bildungsfrühstück an der „Bertha“ sind ausdrücklich nicht nur Mitglieder dieser Schulgemeinde angesprochen, sondern alle, die sich für die Themen rund um Bildung und Schule interessieren. Der Landrat möchte sich an diesem Vormittag unter anderem mit Schulleiterin Ute Zeller, dem neuen Mörfelden-Walldorfer Bürgermeister Thomas Winkler und mit einem Mitglied des Elternbeirats austauschen. Auch Diskussionsbeiträge aus dem Publikum sind willkommen; dafür steht ein weiterer Stuhl auf dem Podium. Die Moderation übernimmt Udo Döring. Den lockeren Rahmen für das Gespräch bietet wie gewohnt ein gesundes Frühstück.  

Anmeldungen zum Bildungsfrühstück am 9. November sind noch per Mail an bildungundschule@kreisgg.de 

oder unter der Rufnummer 06152 989142 möglich.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de