Nachrichten_Einzelansicht

Stadt – Land – DatenFluss

App der VHS für mehr Datenkompetenz

KREIS GROSS-GERAU – 2021 steht im Zeichen der „Initiative Digitale Bildung“ der Bundeskanzlerin. Der Deutsche Volkshochschul-Verband hat dazu die App „Stadt - Land - DatenFluss“ entwickelt. Sie sen­sibilisiert für den Wert von Daten in einer digitalisierten Welt und stärkt die Fähigkeit, souverän mit Daten umzugehen. Gleichzeitig weckt sie das Interesse an neuen datengestütz­ten Technologien. Schirmherrin der App ist Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Die Digitalisierung und der damit einhergehende Datenfluss prägen zunehmend den Alltag der Menschen auch in Deutschland. Ein Großteil der Bevölkerung weiß jedoch laut D21-Digital-Index nicht genau, was sich hinter zentralen Begriffen dieser Entwicklung - wie Künstliche Intelligenz (KI), Internet der Dinge oder Algorithmus - verbirgt. Zudem befürchten viele Menschen, die Kontrolle über ihre eigenen Daten zu verlieren.

Hier setzt die App „Stadt - Land - DatenFluss“ an, deren Ziel es ist, die Datenkompetenz aller Bürger*innen zu stärken. Sie sollen die Funktionsweise neuer datengestützter Technologien grundlegend verstehen und ihre Potenziale erkennen. Gleichzeitig sollen sie in die Lage versetzt werden, aufgeklärt und verantwortungsbewusst mit Daten umzugehen.

Zur Vermittlung konkreten Datenwissens nutzt die App „Stadt - Land - DatenFluss“ einen spielerischen Ansatz, der am Alltag der Nutzer*innen anknüpft. Im Zentrum der App steht eine virtuelle Stadt, in der die verschiedenen, von der Digitalisierung geprägten Lebensbereiche – zunächst Arbeit, Mobilität und Gesundheit – symbolhaft repräsentiert werden. Navigieren die Nutzer*innen auf ein Gebäude der Stadt, etwa den Bahnhof, betreten sie die jeweilige thematische Lernwelt. Hier begegnen sie in kurzen animierten Geschichten unterschiedlichen Menschen, die sich mit der Verwendung von datenbasierten Technologien in ihrem Alltag auseinandersetzen. Geschichten, Informationen und verschiedene interaktive Aufgaben wechseln sich ab.

Wie bei Online-Spielen üblich, werden neue Inhalte erst freigeschaltet, wenn ein Level erfolgreich durchlaufen wurde. Nach dem Abschluss eines Levels färbt sich der entsprechende Stadtteil bunt. Je mehr Inhalte bearbeitet wurden, desto bunter wird die Stadt. Verpackt in kleine Einheiten können die Inhalte nebenbei, etwa während einer Bahnfahrt oder in kleinen Pausen erspielt werden.

Die App wendet sich an diverse Zielgruppen: jene, die ganz selbstverständlich digitale Neuerungen anwenden, aber auch solche, die nur sporadisch das Internet nutzen. Die fachlich und technisch zum Teil sehr komplexen Inhalte sind für alle verständlich und attraktiv aufbereitet. Die App steht im App-Store, in Google Play oder über die Homepage https://stadt-land-datenfluss.de zum Download bereit.

Alle, die lieber am PC oder Laptop lernen, finden die Inhalte der App auf der Website des KI-Campus in einer redaktionell überarbeiteten, geräteübergreifenden Browserversion: www.ki-campus.org/datenfluss. Für das Lernen mit dem Online-Kurs „Stadt - Land - DatenFluss“ ist keine Anmeldung erforderlich. 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de