Nachrichten_Einzelansicht

Spenden ermöglichen Schnelltests

Anti-Corona-Strategie - Vom Tübinger zum Groß-Gerauer Weg:

Ein DRK-Auto dient als Empfangsschalter für die Testwilligen am Schnellteststandort Groß-Gerauer Landratsamt. Foto: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – Von Termin zu Termin sind es bislang mehr Menschen gewesen, die das neue Angebot der Corona-Antigenschnelltests im Kreisgebiet angenommen haben. Organisiert wird es vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Kreisverband Groß-Gerau und dem Kreis Groß-Gerau nach dem Vorbild des Tübinger Wegs. Zum dritten Testtermin am Sonntag kamen insgesamt 349 Personen an die mit Helfer*innen des DRK besetzten Standorte: frühere Zulassungsstelle in der Hans-Sachs-Straße in Rüsselsheim, All-in-one-Center auf dem Parkplatz des Landratsamts in Groß-Gerau und Sporthalle der Martin-Niemöller-Schule in Goddelau; vier Menschen wurden dabei positiv getestet. Sie müssen nun in Quarantäne und mit einem PCR-Test das Schnelltestergebnis kontrollieren lassen.

Die Idee hinter dem Tübinger und nun auch Groß-Gerauer Weg ist es, möglichst frühzeitig Menschen ohne Krankheitssymptome zu entdecken, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind, so dass sie sich isolieren können und niemanden anstecken. Testen lassen können sich Erwachsene sowie Kinder ab zehn Jahren in Begleitung der Erziehungsberechtigten. Der Test ist für sie kostenfrei, sie müssen nur einen Lichtbildausweis mitbringen.

Das Angebot für die Tests soll zunächst bis Ostern dienstags und donnerstags von 17 bis 20 Uhr sowie sonntags von 10 bis 13 Uhr fortgeführt werden. Auch zusätzliche mobile Teams sind bereits im Gespräch.

Finanziert wird dieses Testangebot über Spenden. Daher appellieren die Organisator*innen, unter ihnen Landrat Thomas Will, an Unternehmen wie an Privatpersonen, die Teststrategie zu unterstützen. Denn „das Projekt kann helfen, die Infektionszahlen weiter zu senken. Auch Kleinspenden sind willkommen. Jeder Euro zählt“, betont Thomas Will. Die Spenden können direkt ans Rote Kreuz überwiesen oder an den Test-Standorten übergeben werden.

Der DRK-Kreisverband Groß-Gerau e.V. hat folgende Konten zur Unterstützung des Groß-Gerauer Wegs eingerichtet:

Kreissparkasse Groß-Gerau:
Konto 4747,  IBAN: DE36 5085 2553 0000 0047 47, BIC: HELADEF1GRG

Volksbank Darmstadt – Südhessen eG:
Konto 665100, IBAN: DE56 5089 0000 0000 6651 00, BIC: GENODEF1VBD

Zahlungen für das Projekt sind auch über Paypal möglich: spenden@drk-gg.de.

Weitere Informationen dazu gibt es auch auf www.drk-gg.de.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de