Nachrichten_Einzelansicht

Selbstbestimmt zu Hause leben

Unabhängige Beratung des Kreises für barrierefreies Wohnen

KREIS GROSS-GERAU – Auch bei Mobilitätseinschränkungen oder Pflegebedürftigkeit wollen die meisten Menschen in ihrer Wohnung bleiben und mit Freunden und Nachbarn in ihrer vertrauten Umgebung den Lebensabend genießen. Aber 52 Prozent der Eigenheime mit Bewohner*innen über 65 Jahren sind nicht altersgerecht, das heißt jedes zweite Haus ist nicht barrierefrei. 85 Prozent der pflegebedürftigen Menschen im Kreis Groß-Gerau werden zu Hause versorgt. Wie ist ihr Haus, ihre Wohnung auf eine Zukunft daheim vorbereitet? Das Team der Wohnungsanpassungsberatung (WABe) im Kreis Groß-Gerau informiert über Möglichkeiten, wie die eigene Wohnung barrierefrei umgebaut und wie dies finanziert werden kann. 

Die WABe bietet den Bürger*innen eine kostenlose Erstberatung an und will so die bedarfsgerechte Anpassung und Umgestaltung der Wohnung erleichtern. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Ortstermine zurzeit zwar nicht möglich. Die Beratungen laufen aber telefonisch oder online, auch mit Bildmaterial. Im Gespräch mit den qualifizierten Beraterinnen werden individuelle Lösungen gefunden, um die selbstständige Lebensführung zu erhalten. Sicherheit und Komfort sind wichtige Bausteine in der Beratung; so können etwa mit einem Hausnotruf Angehörige informiert und kann Hilfe schnell gerufen werden. 

Die Mitarbeiterinnen von WABe beraten kostenlos und firmenneutral. Individuelle Absprachen für einen Beratungstermin sind möglich. Das Beratungstelefon ist donnerstags zwischen 17 und 18 Uhr unter 0172 6124446 zu erreichen. Termine für eine Beratung können unter 06158 749952 oder per E-Mail an wabe@kreisgg.de vereinbart werden. Weitere Informationen finden sich im Internet auf https://www.kreisgg.de/familie/senioren/beratung-und-information/wohnraumanpassung.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de