Nachrichten_Einzelansicht

Projekt Energiepass Hessen:

Kreis Groß-Gerau berät Hausbesitzer

KREIS GROSS-GERAU – In Deutschland werden rund 40 Prozent der benötigten Energie in Gebäuden verbraucht. Davon werden rund 85 Prozent für die Raumwärme und Warmwasser benötigt. Der hohe Anteil der Raumwärme am gesamten Wärmeverbrauch macht bereits deutlich, dass die Wärmewende vor allem im Gebäudebereich stattfinden muss. 

Der Kreis Groß-Gerau hat speziell für Hauseigentümer und -eigentümerinnen ein Angebot konzipiert, das sie unterstützen soll zu prüfen, welche energetischen Sanierungsmaßnahmen in ihrem eigenen Gebäude angegangen werden können. Das Projekt Energiepass Hessen Kreis Groß-Gerau umfasst eine kostenlose Initialberatung durch einen ortsansässigen zertifizierten Energieberater oder eine Energieberaterin. Eine erste Grundlage bietet der Energiepass Hessen. Das ist ein Fragebogen, in den der Hausbesitzer seine Gebäudedaten einträgt. Auch dabei besteht die Möglichkeit, die Dienstleistung des Kreises Groß-Gerau in Anspruch zu nehmen und sich im Landratsamt Unterstützung beim Ausfüllen des Fragebogens zu holen. 

Ziel dieses Projekts ist es, konkrete energieeffiziente Maßnahmen an Gebäuden zu besprechen und damit die nächsten Umsetzungsschritte erleichternd zu planen. Hausbesitzer, die Interesse an diesem Angebot haben, erhalten nähere Auskünfte beim Fachbereich Wirtschaft und Energie der Kreisverwaltung Groß-Gerau. Ansprechpartner sind Stephanie Derscheid sowie Markus Huber, erreichbar unter der Telefonnummer 06152 989-249 oder per Mail an s.derscheid@kreisgg.de und m.huber@kreisgg.de.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de