Nachrichten_Einzelansicht

Pflegefamilien-Sommerfest auf dem Hofgut Guntershausen:

Auf Spurensuche mit echtem Detektiv

Viel Spaß hatten die Kinder bei ihrer Spurensuche und auch die (Pflege-)Eltern beim Pflegefamilien-Sommerfest des Kreises Groß-Gerau auf dem Hofgut Guntershausen in Stockstadt. Foto: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – Der Pflegekinderdienst des Jugendamts Groß-Gerau veranstaltete am vergangenen Wochenende wieder sein Sommerfest für die Pflegefamilien. Auf dem Kühkopf, inmitten der herrlichen Natur und bei strahlendem Sonnenschein, vergnügten sich 104 große und kleine Gäste auf Einladung des Kreisjugendamts.

Die Mitarbeiterinnen des Fachdiensts hatten sich im Vorfeld viel Mühe gemacht, um den Pflegefamilien einen schönen Nachmittag zu bereiten. So waren die Tische liebevoll mit schöner selbstgefertigter Blumendekoration geschmückt. Es gab leckeren Kuchen und Kaffee. Für die Kinder war eigens ein echter Detektiv engagiert worden, der sich mit den Kindern auf Spurensuche begab und seine Arbeit mithilfe des Inhalts seines großen Koffers näher beleuchtete. Für die kleineren Kinder gab es Bastelaktivitäten rund um das Thema Detektiv und Spurensuche.

Ute Rödner, Leiterin des Fachdiensts Pflegekinderdienst, begrüßte die Familien  und informierte kurz über aktuelle personelle Entwicklungen. Beim Pflegekinderdienst soll vor allem der Bereich der Bereitschaftspflege künftig weiter ausgebaut werden.

 Ganz besonders bedankte sich Frau Rödner für das große Engagement der Pflegefamilien zum Wohle der Kinder und für die gute Kooperation mit dem Jugendamt. In ihrer Begrüßung betonte sie ausdrücklich die Wichtigkeit von Pflegefamilien als wesentlicher Säule im Hilfesystem des Jugendamts. „Die Pflegefamilien übernehmen eine wichtige gesellschaftliche Vorbildfunktion und es wäre schön, wenn sie als Motivatoren für andere Familien dienen könnten“, sagte Ute Rödner.  

Das Sommerfest bietet den Pflegefamilien jedes Jahr eine gute Gelegenheit, sich in schöner Atmosphäre auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Fröhlich klang das Fest um 17 Uhr aus. Die Kinder freuten sich über verschiedene Detektivutensilien wie Ausweise, Lupen oder Taschenlampen, die sie mit nach Hause nehmen durften. 

Zurzeit werden im Kreis Groß-Gerau rund 125 Pflegekinder außerhalb ihrer Herkunftsfamilie betreut. Der Pflegekinderdienst freut sich über neue Pflegeeltern, die sich die Aufnahme eines Kindes vorstellen können. Interessierte Familien werden auf diese verantwortungsvolle Aufgabe intensiv vorbereitet. Bei der Belegung achtet der Pflegekinderdienst auf eine passende Vermittlung und begleitet im Anschluss die Familie über regelmäßige Kontakte und eine Hilfeplanung.  Auch werden Fortbildungsveranstaltungen und Supervisionen angeboten. 

Interessierte Familien, die einem Pflegekind ein Zuhause geben wollen, können sich vorab im Internet auf www.kreisgg.de (Fachbereich Jugend und Familie/Fachdienst Besondere Soziale Dienste) über die Aufgaben von Pflegeeltern informieren. Über die E-Mail-Adresse pflegekinderdienst@kreisgg.de lässt sich auch ein persönlicher Termin für ein Informationsgespräch vereinbaren.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de