Nachrichten_Einzelansicht

Nun 33 Infizierte nach Hochzeitsfeier

Corona-Ausbruch im Kreis Groß-Gerau

KREIS GROSS-GERAU – Nach Hochzeitsfeiern eines Brautpaars in Kelsterbach im Kreis Groß-Gerau sind mit Stand Sonntag, 23. August 2020, 12 Uhr insgesamt 33 Personen positiv auf Covid-19 getestet worden. Wie das Gesundheitsamt des Kreises am Sonntag berichtete, wurden die meisten der 160 Hochzeitsgäste – nach derzeitigem Stand wohnen mehr als die Hälfte von ihnen in Mörfelden-Walldorf – bereits getestet. Einige Testergebnisse liegen noch nicht vor. „Die Personen haben zum Teil selbstständig einen Test veranlasst. Die Testungen wurden in verschiedenen Testzentren oder auch beim Hausarzt durchgeführt. Deshalb dauert es auch unterschiedlich lang, bis die Ergebnisse eintreffen. Die positiven Ergebnisse werden uns umgehend gemeldet“, erläutert Ute Kepper vom Kreisgesundheitsamt.  

Am Freitag hatte der Kreis per Allgemeinverfügung ein Betretungsverbot für eine Kita in Mörfelden-Walldorf (Kita VI Parkstraße) erlassen. Zudem wurde in der Kita V in Mörfelden-Walldorf eine Gruppe unter Quarantäne gestellt. Mit Stand Sonntag sind außerdem drei Klassen der Bertha-von-Suttner-Schule in Mörfelden-Walldorf von der Corona-Infektion betroffen. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte wurden unter Quarantäne gestellt.  

Die aktuellen Zahlen der Corona-Infektionen im Kreis Groß-Gerau veröffentlicht der Kreis nach wie vor auf seiner Homepage www.kreisgg.de. Die Inzidenz beträgt mit Stand Samstag, 22.August, 29,3. Das bedeutet Stufe 2 des fünfstufigen Eskalationsplans. Die Kennziffer gibt Auskunft über die Neuinfektionen binnen sieben Tage pro 100.000 Einwohner. 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de