Nachrichten_Einzelansicht

Novavax lässt auf sich warten

Kreis muss spezielle Impftage verschieben

KREIS GROSS-GERAU – Für das kommende Wochenende, Freitag bis Sonntag, hatte der Kreis Groß-Gerau die ersten Corona-Impfungen mit dem neuen Impfstoff Novavax angekündigt und auch bereits Termine auf der Anmeldeplattform freigeschaltet. Allerdings müssen diese nun abgesagt werden, teilt die Stabsstelle Corona der Kreisverwaltung mit. Grund: Der Impfstoff ist noch nicht geliefert worden.

Anfang kommender Woche, wenn hoffentlich absehbar ist, wann das Vakzin des amerikanischen Herstellers eintrifft, sollen neue Termine für entsprechende Impfaktionen eingeplant werden. Der proteinbasierte Impfstoff Novavax wird bislang nur über die Kreise/Gesundheitsämter zur Verfügung gestellt. Eine wichtige Zielgruppe für die Impfung mit diesem Vakzin sind bislang ungeimpfte Menschen, die in pflegenden Berufen arbeiten – auch, weil ab 15. März die einrichtungsbezogene Impfpflicht gilt.

Die Impfambulanzen des Kreises Groß-Gerau in Rüsselsheim am Main, Groß-Gerau und Riedstadt-Wolfskehlen sind unabhängig von der Verzögerung bei Novavax zu den üblichen Zeiten geöffnet. Außerdem sind mobile Impfteams im Kreis unterwegs. Aktuell sind keine Anmeldungen nötig. Alle anderen bereits verwendeten Impfstoffe sind ausreichend vorhanden. Nähere Infos auf www.kreisgg.de/impfung.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de