Nachrichten_Einzelansicht

Neuer Krimi-Flyer liegt vor

KVHS: Spannende Lesungen im ersten Halbjahr 2020

KREIS GROSS-GERAU – Alle an der Krimi-Reihe der Kreisvolkshochschule (KVHS) Groß-Gerau Interessierten dürfen sich auf ein spannendes erstes Halbjahr 2020 freuen. Insgesamt fünf neue Krimilesungen finden sich im Flyer, der bei der KVHS erhältlich ist. Die Beschreibungen und Termine sind im Internet auf  www.vhs-krimi.de verfügbar. Dort ist auch eine Online-Anmeldung möglich. 

Die Reihe startet am 13. März 2020 in Groß-Gerau mit Leif Tewes, der aus seinem brisanten Krimi „Alternativen“ lesen wird. Ein spannungsgeladener Krimi mit einem gewagten Plot, und ein Politstück über Denke, Hetze und Machenschaften von Rechtsextremen, deren krude Vorstellungen Satz für Satz als Unsinn entlarvt werden.

Es folgt am 26. März 2020 in Gernsheim die „interkulturelle Begegnung“ einer badischen mit einer schwäbischen Putzfrau, die beide kabarettreife Dialoge präsentieren und dabei mit abenteuerlichen Methoden einen Mordfall aufklären. Probleme werden von den Autorinnen Yvonne Schwegler und July Sjöberg „Eiskalt weggewischt“.

Am 24. April 2020 geht es auf den Kühkopf ins Hofgut Guntershausen, wo Uwe und Torsten Jonas Krüger ihre Kommissare aus „Frankfurt am Mord“ sogar bis ins Europareservat Kühkopf-Knoblochsaue schicken, um den Mord an einem Fotografen aufzuklären.
In Gustavsburg stellt dann am 14. Mai 2020 Sonja Rudorf ihren psychologisch einfühlsamen Krimi „Stromaufwärts“ vor und erzählt – leider nicht ganz realitätsfern – Hintergründe, wenn ein verunsichertes pubertierendes Mädchen zu Tode kommt.

Zum Abschluss kommt am 5. Juni 2020 Uli Aechtner ins Schloss Dornberg und dann geht’s „Die Bach runter“. Hier gibt es tiefe Einblicke in die Prepper-Szene (Menschen, die sich angesichts kommender Klima- und anderer Katastrophen mit Vorräten und Utensilien zum Überleben eindecken) und in die Abgründe der Schönheitschirurgie.

Betreut und moderiert wird die Reihe weiterhin von Heinrich Krobbach, der bis Dezember Leiter der KVHS war und sich nun im Ruhestand befindet. Die Auswahl der Autorinnen und Autoren zeigt, dass neben kriminalistischer Spannung auch vielfältige Themen des gesellschaftlichen Zusammenlebens angesprochen werden, die zu weiteren Gesprächen anregen.

Die Kreisvolkshochschule hält den Flyer zum Download unter www.kvhsgg.de und zur Abholung im KVHS-Servicebüro, Hauptstraße 1, 64521 Groß-Gerau, bereit und freut sich über Anmeldungen per Telefon 06152 1870-102 oder per Mail: info@kvhsgg.de. Informationen zu der Krimi-Reihe sind auch über die Website www.vhs-krimi.de aufrufbar.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de