Nachrichten_Einzelansicht

Mit Green IT zum Erfolg

Kreis Groß-Gerau lädt zu Online-Veranstaltung für Unternehmen

KREIS GROSS-GERAU – Green IT, grüne Informationstechnologie, das sind effiziente Computer, Software, Rechenzentren und mehr. Der Energiebedarf am Arbeitsplatz ist zuletzt gesunken, der für Rechenzentren steigt. Die 60 Rechenzentren in Frankfurt bilden den größten gewerblichen Stromverbraucher in der Mainmetropole, das ist Platz zwei in Europa. Der Trend beschränkt sich jedoch nicht auf die große hessische Stadt am Main, auch im Umland werden die energieintensiven Großanlagen gebaut.  

Bei vielen Rechenzentren gibt es Sparpotenziale, beispielsweise bei der Kühlung und Abwärmenutzung, aber auch am Arbeitsplatz kann sich ein genauerer Blick lohnen. Die Digitalisierung birgt zudem weitere energiebezogene Potenziale – eine Stunde Videomeeting verursacht etwa 100 g CO2, bei einem Präsenzmeeting kommen dagegen schnell einige Kilogramm zusammen.  

Green IT kann zur Schlüsseltechnologie werden, gerade in der hiesigen Region. Dabei geht das Thema weit über Rechenzentren hinaus. In vielen Unternehmen schlummern Potenziale mit Blick auf Software, Computer und Digitalisierung. Moderne Geräte am Arbeitsplatz sind zwar oft energieeffizient, demgegenüber stehen häufig aber steigende Gerätezahlen und Softwareanwendungen, die energieintensiver werden. Nicht zuletzt kommt hinzu, dass manche Produkte nur eine kurze Lebensdauer haben.  

Die Onlineveranstaltung „Green IT im Unternehmen“ des Kreises Groß-Gerau informiert am 23. November ab 18 Uhr über Green IT-Grundlagen und Handlungsoptionen für Unternehmen. Professor Stefan Naumann von der Hochschule Trier referiert. Darüber hinaus sind Praxisbeispiele direkt aus Unternehmen geplant. Alle Interessierten inner- und außerhalb des Kreises, können sich bereits heute beim Fachdienst Klimaschutz des Kreises Groß-Gerau kostenfrei anmelden: unter klima@kreisgg.de oder 06152 989-582.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de