Nachrichten_Einzelansicht

Mit Elan etwas in Gang setzen

Engagiert für neue Selbsthilfegruppen

KREIS GROSS-GERAU – Wenn sich Selbsthilfegruppen neu gründen, dann stehen ihnen seit 2018 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Selbsthilfebüros dabei zur Seite. „In-Gang-Setzer/innen“ heißen die Freiwilligen, die das gegenseitige Kennenlernen unterstützen und Gespräche moderieren. Für die Gruppen ist das ein Segen. Oft fehlt die Kraft, neben dem eigenen Problem die Organisation der ersten Treffen zu stemmen. Die Engagierten sind selbst nicht vom Thema der Gruppe betroffen und halten sich zurück, wenn es um eigene Erfahrungen geht. Sie finden im Engagement als In-Gang-Setzer/in die Möglichkeit, etwas für andere zu tun und gleichzeitig selbst dazuzulernen.

„Es gab Zeiten, da hatte ich keine Ahnung, dass es Selbsthilfegruppen gibt oder dass man eine Selbsthilfegruppe gründen kann. Dabei wäre es für mich wichtig gewesen, mich mit anderen Menschen auszutauschen, deren Problem ähnlich ist“, erzählt Ralf der von Anfang an im Projekt dabei ist. „Aus diesem Grund setze ich mich heute dafür ein, dass Selbsthilfe publik wird und unterstütze Gruppen in der Gründungsphase“. Zwischen zwei und fünf Stunden im Monat ist er für das Selbsthilfebüro aktiv. Die Gruppen, die er begleitet, beschäftigen sich mit ganz unterschiedlichen Themen. Sie reichen von chronischen Erkrankungen – etwa Arthrose – über die Begleitung von Angehörigen behinderter Kinder bis hin zu offen Treffs gegen Einsamkeit und Alleinsein.

Das Engagement im Selbsthilfebüro bietet viel Raum für Ideen. So erklärt Annemarie Duscha, Mitarbeiterin im Selbsthilfebüro: „Ich habe das Glück mit einem sehr vielseitigen und kreativen Team aus Engagierten zusammenzuarbeiten. Neben der Gruppenbegleitung haben wir deshalb auch schon kleine Projekte zusammen entwickelt. Wir haben einen Schnupper-Workshop für Selbsthilfeinteressierte angeboten und aktuell entsteht ein eigenes Bilderbuch über Selbsthilfegruppen für Vor- und Grundschulkinder“. Für 2020 hoffen Annemarie Duscha und ihr ehrenamtliches Team auf Verstärkung, denn die Nachfrage nach Begleitung und Unterstützung neuer Gruppen ist groß und nicht in allen Regionen des Landkreises gibt es In-Gang-Setzer/innen.

Eine Schulung für neue Aktive wird im Frühjahr angeboten. Interessierte finden weitere Informationen unter www.paritaet-selbsthilfe.org und im Selbsthilfebüro unter Tel.: 06152- 989470.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de