Nachrichten_Einzelansicht

Lob für talentierten Nachwuchs

Landrat Thomas Will ehrt junge Sportlerinnen und Sportler:

Erfolgreich unterwegs: Landrat Thomas Will (links) und Jugendwartin Corinna Geiß (Mitte) ehrten die jungen Sportlerinnen und Sportler aus dem Kreis Groß-Gerau – hier Luan Alessandro Aronica, Bjarne Diehl, Mika Röttel und Junice Lee aus Büttelborn. Bild: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – Kreis und Sportkreis haben bei der traditionellen Schülerinnen- und Schülersportlerehrung in Groß-Gerau den sportlichen Nachwuchs ausgezeichnet. „Schön, dass ihr euch den Sport zum Freund gemacht habt“, rief Landrat Thomas Will den jungen Menschen im Georg-Büchner-Saal zu. „Ihr seid vielleicht die Medaillengewinner von morgen. Ihr habt für euer Team, den Verein und für den Sport insgesamt viel geleistet.“ Sportkreis-Vorsitzender Gerald Kummer schloss sich im Grußwort dem Dank an. „Es ist toll, was hier geleistet wird.“  

Die sportlichen Erfolge können sich sehen lassen: Hessische Meisterschaften, Süddeutsche Meisterschaften, Deutsche Meisterschaften – auch eine Teilnahme an den Junior-World-Championships im Rope Skipping ist dabei; eine Bronze-Medaille bei den Europameisterschaften im Tanzsport und ein beachtlicher 5. Platz bei den Europameisterschaften im Rollkunstlaufen galt es zu feiern. Insgesamt 98 Schülerinnen und Schüler, 43 Jungs und 55 Mädchen, wurden geehrt. Einzelsportler plus Teamplayer aus insgesamt 14 Mannschaften.

Die vertretenen Sportarten geben ein gutes Bild ab, was sportlich im Kreis angesagt ist: Sport-Stacking, Kunstturnen, Radball, Trampolinturnen, Blitzschach, Rollkunstlaufen, Kajak- bzw. Kanufahren, Speedskating, Tanzsport, Leichtathletik, Ein- und Kunstradsport, Kegeln, Boule, Rope-Skipping, Fußball, Florett-Fechten, Judo, Taekwondo, Hockey.  Bei der traditionellen Schülerinnen- und Schülersportlerehrung des Kreises konnte Will Mädchen und Jungen auszeichnen, die in ihrer Altersklasse (zwischen 10 und 14 Jahren) im Jahr 2018 mindestens zu hessischen Meisterehren gekommen waren. Für den Landrat ein eindeutiger Beleg dafür, dass es um den Sport in der Region gut bestellt ist. „Ich bin begeistert, wenn ich die vielen Titel sehe, die ihr im vergangenen Jahr gewonnen habt“, so Landrat Thomas Will. Als er einmal aus Spaß den Begriff „Sport“ gegoogelt habe, habe er eine irrwitzig hohe Zahl von Treffern gelandet. Ganz oben freilich auf der Liste stünden Sportnachrichten, Ergebnisse, Tabellen – aus den publikumswirksamen Sportarten. Erst viel später tauchten dann die Freiwilligendienste oder Beiträge über das Ehrenamt auf. „So sieht die medial vermittelte Wirklichkeit in Sachen Sport aus – und deshalb bin ich heute sehr froh, junge Menschen auszeichnen zu können, die mit Leidenschaft und viel Herzblut an die sportlichen Herausforderungen gehen. Vor allem: die aktiv sind, die schwitzen, sich verausgaben, an ihre körperlichen Grenzen gehen“, sagte Will.   

Wer Sport treibe, verspüre danach das gute Gefühl etwas geleistet zu haben. „Klar, Niederlagen gehören zum Sport mit dazu; aber wer heute ausgezeichnet wird, gehört zu den Siegerinnen und Siegern.“ Es sei schön, dass die jungen Leute im Saal gerade nicht zu jenen Menschen zählten, die durch den ständigen Blick aufs Smartphone bereits so abgelenkt seien, dass sie ihre Umgebung gar nicht mehr wahrnehmen.  

Hier im Kreis hätten auch Sportarten eine Bühne, die nicht ständig im TV zu sehen seien. „Nicht alle Jugendlichen schielen nur nach dem, was hip und schick und trendy ist. Viele besinnen sich auf die eigenen Talente“, sagte Will.  Das Sportangebot sei heute sehr viel differenzierter und vielfältiger, als noch in seinen Jugendjahren, so Will: „Das ist gut: Mit ein bisschen Fantasie können die jungen Talente das finden, was zu ihnen passt.“ 

Der Landrat hatte zur Feierstunde im Georg-Büchner-Saal des Kreishauses neben den geehrten Sportlerinnen und Sportlern auch die Eltern, Betreuer sowie den Vorsitzenden des Sportkreises, den Landtagsabgeordneten Gerald Kummer, sowie die Jugendwartin Corinna Geiß begrüßen können. Ein Willkommensgruß galt zudem den Landtagsabgeordneten Sabine Bächle-Scholz und Ines Claus. Der Erfolg der jungen Sportlerinnen und Sportler, so Will, habe allerdings sehr viel mit der Unterstützung zu tun, die Eltern, Trainer und Betreuer bieten. „Sie haben Tipps parat, leisten Fahrdienste, spornen an, motivieren, geben das rechte Maß vor – sie spenden aber auch Trost, wenn ein Ziel mal nicht erreicht wird.“ Es gibt schließlich neben dem Sport noch andere wichtige Dinge auf Erden – gerade im Teenager-Alter! Der Landrat ermunterte die jungen Talente, sich weiter in den Sportvereinen zu engagieren. Es sei wichtig, neue Wege zu erschließen, um auch Kinder mit Migrationshintergrund oder aus bildungsfernen Familien mit in die Sportfamilie zu holen. „Kinder profitieren von der Zeit im Verein“. Den Schülerinnen und Schülern rief Will zu: „Ja, mit Leidenschaft Sport treiben – aber bitte nicht vor lauter Training die Schule vergessen.“

Danach führte Fachdienstleiter Jochen Melchior, der im Kreis Groß-Gerau für den Bereich Sport zuständig ist, durch den Ehrungsreigen. Die Ehrungen selbst nahmen Landrat Thomas Will Corinna Geiß vor. Dabei durften sich die jungen Sportlerinnen und Sportler nicht nur über eine Ehrenurkunde freuen: Als kleines Präsent bekamen sie auch einen schicken USB-Stick überreicht.  

Die Liste der geehrten Sportlerinnen und Sportler:  

Biebesheim

Turnverein Biebesheim: Kiara Weyh, Jannik Weyh, Kiara Weyh

 

Büttelborn

Eintracht Frankfurt: Luan Alessandro Aronica

Radfahrer-Club Worfelden: Bjarne Diehl, Mika Röttel

Turnverein Büttelborn: Junice Lee

 

Gernsheim

Schachclub Gernsheim: Juliane Fischer

 

Ginsheim-Gustavsburg

Radsportgemeinschaft Ginsheim: Moritz Rauch, Lucas Singer

Rollsportverein Solidarität Mainspitze: Melina Schönig

 

Groß-Gerau

Turn- und Sportgemeinde Darmstadt: Lucas Holtermann
Sportverein Blau-Gelb Groß-Gerau: Anna Weber, Isabell Fuchs, Julia Beech

Turnverein Groß-Gerau: Celine Criscenti, Lisa Duong, Davita Glocker, Ela Karagöz, Valentina Romano, Elise Schaad, Naémi Niara Schween, Marc Mercier

 

Mörfelden-Walldorf

Sport- und Kulturvereinigung Mörfelden: Anna Capelle, Lisa Maria Lindner, Lauren Schuchert, Carina Capelle, Nadja Steckenreiter, Sabina Steckenreiter, Dustin Simon Lindner, Fiyona Amanuel, Larissa Fritsch, Emely Hirschl, Kimberly Schaffner,

Lisa Chantal Jungmann, Sarah Christina Kaplan, Sina Eisentraud, Sophia Herbst, Angelina Picone, Chiara Zilius, Emilia Emmerich, Michelle Geiß, Layla Knebel, Leonie Marshlick, Emily Rziha, Melissa Diefenbach, Mandy Kucka, Horst Norman, Noah Giuseppe Walther, Robin Schmitt

 

Raunheim

Turn- und Sportverein Raunheim: Sara Baticha, Vivien Born, Lina Casero-Hirsch, Lena Felbinger, Kimmo Körner,         Annika Lang, Amelie Manderscheid, Julia Murzin, Sofia Müller, Sophia Neumann, Raven-Sky Pilatus, Syra Preuß, Emily Sophie Rehn, Felix Kraus

 

Riedstadt

Fußball Club Germania Leeheim: Falk Wiesenäcker

 

Rüsselsheim

Sportverein Alemannia Königstädten: Amir Bennis, Can Celebi, Panagiotis Kagarakis  , Agelos Mitsiopoulos, Till Pfannebecker, Sinan Sengül, Samuel Severin, Lazar Usorac

Fecht-Club Rüsselsheim: Joscha Köthe

Judo-Club Rüsselsheim: Piotr Kochev, Redouan Ziyani

Rüsselsheim Ruder-Klub: Kaan Leonhard Balci, Mert Alexander Balci, Tom Bernhard, Cedric Cyron, Emil Götz, Florian Grau, Luca Helbig-Lopez    , Leon Kenji, Jannik Kilian, Maximilian Lipphaus, Mark Schmidt, Lennon Schwarz, Nick Schwarz, Arne Selbach, Timon Simizoglou

Turngemeinde Rüsselsheim: Mia Geiberger, Kim Hofmann, Nadja Hofmann, Maike Schwemmer

 

Stockstadt

Sport- und Kulturgemeinschaft Stockstadt: Dustin Jeremy Coffey, Magdalena Drebes, Christopher Sinkovic

 

Trebur

Turnverein Trebur: Anna Schößler

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de