Nachrichten_Einzelansicht

Lebendige Landkarte für junge Leute

#YourPlaceYourRights: Kreis startet Kinderrechte-Kampagne

KREIS GROSS-GERAU – In Artikel 6 der UN-Kinderrechtskonvention heißt es, Kinder und Jugendliche haben ein Recht darauf „sich mitzuteilen, gehört zu werden und sich zu versammeln“. Gerade in Pandemiezeiten sieht es die Kreisjugendförderung als ihren Auftrag, Kinderrechte zur Geltung zu bringen. Mit der Kampagne #YourPlaceYourRights werden alle Kinder und Jugendlichen im Kreis Groß-Gerau dazu aufgefordert, von ihrem Recht Gebrauch zu machen und ihre Perspektiven, ihre Lebenswirklichkeiten und Standunkte in die Welt zu tragen. Dafür ist Eigeninitiative und Kreativität gefragt.

Die Kreisjugendförderung stellt Kindern und Jugendlichen dafür eine Webseite mit „lebendiger Landkarte“ des Kreises Groß-Gerau zur Verfügung, auf der sie ihren Lebensraum, ihre Anliegen, Ängste, Wünsche, aber auch Erfolge, Talente, Hobbys und die schönen Seiten des Lebens in Form von Einzel- oder Gruppenprojekten darstellen können. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt: ob Videoclips, Rap-Songs, Tanz, Malerei, Zeichnungen, Fotos, Collagen, Kurzgeschichten, Streetart-Aktionen, Interviews, Podcasts oder Hörspiele – jede Ausdrucksform, jede Schwerpunktsetzung, jede Darstellungsweise ist erwünscht.

#YourPlaceYourRights ist Teil des hessischen Landesprogramms KinderRechte! 20/21. Das Land Hessen hat das Jahr 2020 zum Jahr der Kinderrechte ausgerufen und das Programm KinderRechte! 20/21 gestartet. „Wir haben das Landesprogramm sehr begrüßt und uns früh dazu entschlossen, daran mit unserer Kampagne mitzuwirken“, sagt Elke Draxler von der Kreisjugendförderung Groß-Gerau.

Alle Menschen im Kreis sind nun dazu aufgefordert, Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen ihre kreativen Projekte umzusetzen. Dabei sollen die Werke jedoch in Eigenregie entstehen. „Erwachsene sollen wenig Einfluss nehmen, sondern allenfalls unterstützen, um dem Eigensinn von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden“, so Elke Draxler.

Die Projekte können als Audiodokumente, Videoclips, Textdokumente, Fotos oder Ähnliches eingesendet und nach Zustimmung der Produzent*innen auf einer Homepage veröffentlicht werden. Bei unter 18-jährigen braucht es eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Teilnehmen kann man als Einzelperson, zu zweit oder als Gruppe.

Weitere Informationen zu #YourPlaceYourRights gibt es bei der Kreisverwaltung Groß-Gerau: Kreisjugendförderung, Telefon 06152 989-84194 (Alexander Fiedler) oder per Mail an jf@kreisgg.deInformationen im Internet auf https://www.kreisgg.de/familie/kreisjugendfoerderung-jugendbildungswerk/yourplaceyourrights-ypyr/.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de