Nachrichten_Einzelansicht

Kunst in ihrer ganzen Vielfalt

„Tage der offenen Ateliers“ am 19. und 20. September

KREIS GROSS-GERAU – Festtage für alle Freundinnen und Freunde der Bildenden Kunst: Am 19. und 20. September öffnen in ganz Südhessen wieder Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers, präsentieren und verkaufen ihre neusten Werke, lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen, suchen Inspiration und geben den Besucherinnen und Besuchern im Gegenzug auch den einen oder anderen guten Tipp.

Kunstenthusiasten, die in möglichst viele Werkstätten hineinschauen wollen, müssen sich ihre Zeit gut einteilen: Denn in diesem Jahr beteiligen sich allein im Kreis Groß-Gerau wieder zwanzig Ateliers, die meisten davon nicht zum ersten Mal. Im Odenwaldkreis und an der Bergstraße, in den Kreisen Offenbach und Darmstadt-Dieburg sowie in der Stadt Darmstadt kommen weitere knapp achtzig Adressen hinzu: Die „Tage der offenen Ateliers“ sind nämlich ein Projekt des „Kultursommers Südhessen“ („KUSS“) und finden bereits zum 18. Mal statt. Sie werden vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert sowie von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen unterstützt.

Im Kreis Groß-Gerau präsentieren sich die teilnehmenden Kunstschaffenden dabei mit besonders vielfältigen Angeboten: Neben gegenständlicher und abstrakter Malerei und Zeichnung stellen Bildhauer und Keramiker ihr Wirken vor. Zu sehen gibt es darüber hinaus individuell entworfenen Schmuck, Wohnaccessoires, Designobjekte, Fotografien sowie Objekte aus Kronkorken. Und auch alte Drucktechniken kann man bestaunen und selbst ausprobieren.

Für Landrat Thomas Will ist diese große Vielfalt ein weiterer Beleg für die Lebendigkeit der heimischen Kunstszene. Dazu habe auch der Kreis das Seine beigetragen und in den letzten Jahren mitgeholfen, ein tragfähiges Netzwerk unter den Kunstschaffenden zu knüpfen. Bei den „Tagen der offenen Ateliers“ könnten nun auch Menschen direkt mit Künstlerinnen und Künstlern in Kontakt kommen, die sich bisher mit zeitgenössischer Kunst vielleicht noch schwer taten: „Hier braucht niemand Schwellenangst zu haben, und im persönlichen Gespräch versteht man oft viel besser, um was es bei einem zunächst nur schwer verständlichen Werk geht.“ Andererseits profitierten auch die beteiligten Ateliers: Oft genug schauen Besucher nämlich nicht „nur mal rein“, sondern erwerben auch das eine oder andere Objekt.

Will geht davon aus, das die „offenen Ateliers“ – mittlerweile gehören sie zu den Fixpunkten in den Jahresplanungen vieler Kunstliebhaber – auch in diesem Jahr wieder großen Zuspruch finden und lud alle Interessierten herzlich ein, so wie er selbst am 19. und 20. September bei dem einen oder anderen Atelier vorbeizuschauen - was sich umso angenehmer gestaltet, als zahlreiche Präsentationen auch musikalisch und/oder kulinarisch begleitet werden.

Im Kreis Groß-Gerau sind die folgenden Ateliers beteiligt:

 

Biebesheim

Kunstkooperative Rhein Main, Lothar Reinhardt, Heinrichstraße 32, 06258 941149, 19. bis  20. September 12 Uhr bis 18 Uhr

 

Büttelborn

Atelier Höhn, Monika Höhn und Sonja Höhn, Frongartenstraße 27, 06152 53339, 19. September 14 Uhr bis 19 Uhr, 20. September 11 Uhr bis 18 Uhr

 

Gernsheim

Altes E-Werk, Mario Derra, Riedstraße 28, 06258 4828, 19. und 20. September 14 Uhr bis 18 Uhr

Atelier Freymadl, Hermann Freymadl, Robert-Bunsen-Str. 2, 06258 51547, 19. September 10 Uhr bis 18 Uhr, 20. September 10 Uhr bis 17 Uhr

 

Ginsheim-Gustavsburg

Atelier Ingrid Becker Art, Auf dem Maindamm 7, 06134 52898, 19. und 20. September 13 Uhr bis 18 Uhr

 

Mörfelden-Walldorf

SandWhitchy-Die Kronkorkenbande, Sandra Conversano, Mörfelder Str. 7 (Walldorf), 0157 75349339, 19. und 20. September 13 Uhr bis 18 Uhr

 

Nauheim

Atelier BSK, Brigitte Schulte-Kellinghaus, August-Bebel-Straße 32, 06152 64972, 19. und 20. September 13 Uhr bis 18 Uhr

Isoldes Kreativ-Studio, Isolde Koch-Engroff, Hügelstraße 23, 06152 62099, 19. und 20. September 14 Uhr bis 18 Uhr

 

Raunheim

Dornpresse Raunheim, Bernhard Dorn, Maja Oppel, Anton-Flettner-Str. 1, 06142 45488, 19. und 20. September 12 Uhr bis 18 Uhr

 

Riedstadt

Harika Schirmer, Lessingstr. 11, 06158 749347 (Goddelau), 19. und 20. September 11 Uhr bis 17 Uhr

Atelier Heike Schmid, Am Wallerstädter Weg 19 (Leeheim), 06158 73597, 19. und 20. September 14 Uhr bis 18 Uhr

 

Rüsselsheim

…Lauter schräge Vögel, Maren Ihle, Mozartplatz 5, 06142 7056630, 19. September 13 Uhr bis 18 Uhr, 20. September 11 Uhr bis 18 Uhr

Atelier Ines Schmitt, Hasslocher Str. 160, 06142 59379, 19. September 15 Uhr bis 18 Uhr, 20. September 10 Uhr bis 13 Uhr

Atelier KIRA, Rudolf Krost, Gorch-Fock-Str. 10, 06142 59612, 19. und 20. September 14 Uhr bis 18 Uhr

Doppelpack - Kunst in Haus und Hof, Ruth Schmid und Rosemarie Ebert, Elbestr. 12, 06142 64687, 19. September 13 Uhr bis 18 Uhr, 20. September 11 Uhr bis 17 Uhr

Hanif Galerie und Atelier, Hanif Abdul, Frankfurter Str. 31, 06142 82617, 19. und 20. September 14 Uhr 19 Uhr

ARTelier Pur Pur, Gunda Marie Grimm-Wetzel, Hanne Messer, Martina Ribbrock-Mathes, Brunnenstraße 20 (Bauschheim), 0151 27505755, 0172 6179050 oder 0177 3098253, 19. und 20. September 14 Uhr bis 18 Uhr                                                                                                  

Joachim Gönner, In den Keltersweiden 1 (Königstädten), 06142 62069, 19. und 20. September, 14 Uhr bis 18 Uhr

Geschenke mit Stil, Daniela Nöll, Königstädter Str. 52, 0173 7429165, 19. und 20. September 10 Uhr bis 15 Uhr

Eva-Marie Dobrawa, Europaring 80 (Bauschheim), 06142 72310, 19. September 10 Uhr bis 18 Uhr, 20. September 10 Uhr bis 17 Uhr

 

Ausführliche Informationen gibt es in der KUSS-Programmbroschüre, die u.a. bei den Städten und Gemeinden erhältlich ist, sowie unter www.kultursommer-suedhessen.de.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de