Nachrichten_Einzelansicht

Kreisklinik bietet Fortbildung zur/zum Hygienebeauftragten:

Engagement in der Hygiene

Im Konferenzraum der Kreisklinik Groß-Gerau absolvierten Mitarbeiter/innen des Krankenhauses die „Fortbildung zur Hygienebeauftragten in der Pflege/Hygienebeauftragte Ärzte“. Die Veranstaltungsleitung hatten Prof. Dr. Burkhard Wille und Katy Hasenbein (rechts stehend). Foto: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – Fortgebildet haben sich Pflegekräfte und Mitglieder der Ärzteschaft der Kreisklinik Groß-Gerau: An fünf Tagen lernten sie in 40 Unterrichtsstunden all das, was man als Hygienebeauftragte/r braucht, und legten zum Abschluss am Dienstag, 21. November, eine Prüfung ab. Die Veranstaltungsleitung lag bei dem die Kreisklinik seit Langem beratenden Krankenhaushygieniker Professor Dr. Burkhard Wille und bei Katy Hasenbein, Hygienefachkraft der Kreisklinik. 14 Schulungsteilnehmer sind Mitarbeiter/innen aus dem Groß-Gerauer Krankenhaus, zwei waren Externe.

„Das sind alles erfahrene Leute“, sagt Katy Hasenbein. „Bereits seit 2011 haben wir hier Hygienebeauftragte in der Pflege.“ Doch es war die erste Schulung dieser Art an der Groß-Gerauer Klinik, an deren Ende es nach bestandener Prüfung ein Zertifikat gibt. „Im Bundesland Hessen ist diese Ausbildung bisher nicht vorgeschrieben, doch das kann sich mit der anstehenden Fortschreibung der Hessischen Hygieneverordnung ändern. Auf diese Weise sind wir schon jetzt gut vorbereitet. Und vor allem: Unsere hygienebeauftragten Fachkräfte haben ihr Wissen vertieft und gefestigt“, betont Katy Hasenbein.

Auch am letzten Tag der Schulung wurde noch fleißig gelernt. Da ging es um multiresistente Erreger und um die besonderen Erreger Noroviren und Clostridium difficile – und natürlich darum, wie sich ihre gefährliche Wirkung bekämpfen lässt. In den fünf Unterrichtsmodulen gab es unter anderem Informationen über gesetzliche Grundlagen, Grundlagen der Infektiologie und der Mikrobiologie,  über die Organisation der Krankenhaushygiene, über Wasser, Abfall und Lebensmittelhygiene sowie über die Grundlagen von Reinigung, Desinfektion und Sterilisation. Die Hygienebeauftragten sind Multiplikatoren am Arbeitsplatz Klinik und Bindeglieder zwischen der Hygienefachkraft und den stationären Bereichen.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de