Nachrichten_Einzelansicht

Kreisbauernmarkt findet am 2. Oktober in Groß-Gerau statt:

Treffen der Direktvermarkter

KREIS GROSS-GERAU – Zum 19. Mal laden Regionalbauernverband und Bezirkslandfrauen in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Gewerbeverein Groß-Gerau sowie der Kreisverwaltung zum großen Treffen der Direktvermarkter auf den Groß-Gerauer Sandböhlplatz ein. Am Markttag am 2. Oktober 2016 heißt es dann wieder „Frisch schmeckt am besten!“ Wie in den vergangenen Jahren hat Landrat Thomas Will die Schirmherrschaft übernommen.

„Rund 30 Aussteller machen Appetit auf die Region“, sagt Landrat Will. Er ist überzeugt, dass beim Kreisbauernmarkt die Groß-Gerauer Innenstadt angesichts der vielen Besucherinnen und Besucher erneut aus allen Nähten platzen wir. „Gutes vom Bauern steht bei Verbraucherinnen und Verbrauchern hoch im Kurs“, so der Landrat. Immer mehr Menschen kauften ihr Essen gern dort ein, wo sie den Bauern kennen. „Sie möchten sich darauf verlassen können, gesunde und nachhaltige Lebensmittel zu erwerben.  Und das gilt nicht nur dann, wenn Spargel und Erdbeeren Saison haben“, so der Landrat.  

Höchste Qualität, größtmögliche Frische, faire Preise – wer nach regionalen und saisonalen Spezialitäten sucht, kommt beim Bauernmarkt auf seine Kosten. Honig, Hausmacher Wurst aus artgerechter Haltung, heimisches Gemüse, Obst, Blumen, Apfelwein, Likör, Obstbrände, Wild, Gänsefedern aus eigener Gänsezucht, Käse, Kräuter und Kürbiscreme, Fisch und Geflügel: Das Angebot der Direktvermarkter ist auch in diesem Jahr wieder äußerst reichhaltig.

Und das kulinarische Angebot ist zugleich eine gute Werbung für den Kreis Groß-Gerau. „Der Kreis steht für Hightech, Mobilität und moderne Dienstleistung. Aber ebenso für eine Landwirtschaft, die mit originellen Produkten und kurzen Vertriebswegen auftrumpft“, macht der Landrat deutlich.  

Der Bauernmarkt ist eine gute Gelegenheit, den Kreis einmal von dieser Seite kennen zu lernen. Und damit auch die Menschen, die mit viel Hingabe und Kompetenz sich in der Landwirtschaft engagieren. Der Markttag beginnt traditionell mit einem Erntedank-Gottesdienst in der Kirche. Danach heißt es: Marktatmosphäre schnuppern, das Programm mit Musik und Mitmachaktionen genießen, beim Quiz das Wissen testen und beim Kartoffelstempeln kreativ werden. Dass an diesem Tag die Geschäfte in der Kreisstadt geöffnet haben, ist ein weiteres Argument für einen Besuch in der Stadt. 
 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de