Nachrichten_Einzelansicht

Krankenpflegeschule der Kreisklinik stellt Auszubildende ein

In drei Jahren zur Fachkraft

KREIS GROSS-GERAU – Sie pflegen Patienten, führen nach ärztlichen Anweisungen medizinische Behandlungen durch, übernehmen Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie die Dokumentation der Pflege. Und noch vieles mehr: Wer als Gesundheits- und Krankenpfleger/in tätig ist, arbeitet in einem sehr abwechslungsreichen und anspruchsvollen Beruf. Etwa 15 Ausbildungsplätze wird die Kreisklinik Groß-Gerau zum Oktober 2016 neu besetzen. Interessierte können sich dafür jetzt bewerben.

 „Wer gerne mit Menschen zu tun hat, kontaktfreudig ist und einen lukrativen Ausbildungsberuf sucht, der auch in Krisenzeiten benötigt wird sowie sich in einen Beruf einbringen möchte, der Leistung, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit verlangt, der ist bei uns richtig“, sagt Tobias Bruckhaus, Geschäftsführer der Kreisklinik Groß-Gerau. „Wir sind überzeugt, dass diese Ausbildung eine sinnvolle Investition in die Zukunft ist.“   

 Die Kreisklinik Groß-Gerau verfügt über eine Krankenpflegeschule mit Ausbildungsplätzen für die Gesundheits- und Krankenpflege sowie die Krankenpflegehilfe, welche gemeinsam mit dem Alice-Hospital Darmstadt, der Kinderklinik Prinzessin Margaret Darmstadt, dem Klinikum Darmstadt sowie dem Agaplesion Elisabethenstift Darmstadt als Bildungszentrum für Gesundheitsberufe - Mathildenhöhe (Gesundheits- und Pflegeberufe Darmstadt-Groß-Gerau GmbH) betrieben wird.

 Die Kreisklinik Groß-Gerau wird zum 1. Oktober 2016 rund 15 Ausbildungsplätze in einem Lehrgang besetzen. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Im ersten Ausbildungsjahr erhalten die Auszubildenden für Gesundheits- und Krankenpflege rund 980 Euro im Monat, dies steigert sich bis auf rund 1.138 Euro im dritten Ausbildungsjahr. Darüber hinaus werden alle im Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen, unter anderem eine zusätzliche Altersversorgung, verbilligtes Mittagessen sowie ein kostenloses Jobticket bzw. eine Fahrtkostenerstattung gewährt. In unmittelbarer Nähe des Krankenhauses stehen den Auszubildenden neue 1-Zimmer-Appartements mit einer Wohnfläche von 25 und 29 Quadratmetern, teilmöbliert und teilweise mit Balkon und Gemeinschaftsräumen zur Verfügung.

 Ausgebildet wird sowohl in der Theorie (Schule) als auch in der Praxis (Kreisklinik) in verschiedenen Abteilungen – unter anderem in der Inneren Medizin, in der Chirurgie oder der Gynäkologie. Die Ausbildung und insbesondere die praktischen Einsätze in der Klinik werden durch zertifizierte Praxisanleiter/-innen sowie durch kompetente und engagierte Pflegekräfte in allen Bereichen begleitet.

 Die theoretische Ausbildung findet im Bildungszentrum für Gesundheit (BZG) Mathildenhöhe in Darmstadt statt. Hier werden die Auszubildenden der Kreisklinik Groß-Gerau, des Klinikums Darmstadt, des Alice-Hospitals, der Prinzessin Margaret Kinderkliniken sowie des Agaplesion Elisabethenstiftes von Fachkräften für die Pflege ausgebildet. Arbeitssituationen, Problemstellungen und Patientensituationen werden im Unterricht fallbezogen und systematisch aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet und gelöst (www.bzg-mathildenhoehe.de). Das Bildungszentrum für Gesundheit Mathildenhöhe ist eine modern eingerichtete Schule, die auch auf modernste EDV- und Medientechnik zurückgreifen kann.

 Zugangsvoraussetzungen sind Realschulabschluss oder die zehnjährig abgeschlossene Hauptschulreife bzw. ein Hauptschulabschluss mit anschließender erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung. Interessierte können sich jetzt in der Kreisklinik Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Str. 3, bewerben. Die Kreisklinik wird nach Möglichkeit die Gesundheits- und Krankenpfleger nach erfolgreich abgelegtem Examen übernehmen. Danach könnte es mit einer Spezialisierung mit Fachweiterbildung weitergehen.

 Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kreisklinik-gg.de oder in der Personalabteilung telefonisch unter 06152 986-2036 oder -2038.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de