Nachrichten_Einzelansicht

Jochen Melchior ist neuer Fachdienstleiter:

Fit für Kultur, Sport und Ehrenamt

Ein gutes Team bilden (stehend von links) Barbara Weber, Elke Landau, Timo Jährling, Nicole Landau und Karl-Heinz Reeg mit ihrem Fachdienstleiter Jochen Melchior (vorn). Foto: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – Der seit 2016 bestehende Fachdienst Kultur, Sport und Ehrenamt im Fachbereich Steuerung der Kreisverwaltung Groß-Gerau hat seit Anfang November einen neuen Leiter. Zu diesem Zeitpunkt war der Renteneintritt von Klaus Astheimer, sein Nachfolger heißt Jochen Melchior. Damit schließt sich gewissermaßen ein Kreis, denn „meine erste feste Stelle in der Kreisverwaltung war im damaligen Kreissportamt bei Klaus Astheimer“, erinnert sich Jochen Melchior.

Der Achtundvierzigjährige kam 1985 zur Kreisverwaltung, absolvierte eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und schloss ein Studium zum Diplom-Verwaltungswirt an, das er 1996 beendete. Ende der neunziger Jahre arbeitete Jochen Melchior im Landratsamt in der Organisationsstelle, baute die Infothek im Haus mit auf, half, den Servicegedanken in der Verwaltung zu stärken. Anfang 2001 folgte der Wechsel ins Kulturbüro; seit 2011 war der Beamte auf Lebenszeit in seinem Fachdienst für Kultur zuständig, wo er das Festival „Volk im Schloss“ etablierte. Die Sommer-Veranstaltung, „die anfangs bei manchem auf Skepsis stieß“, ist mittlerweile nicht mehr aus dem Terminkalender des Kreises wegzudenken.

Sie ist aber bei Weitem nicht das einzige große Projekt, das Melchior und sein Team - Elke Landau, Karl-Heinz Reeg, Barbara Weber, Timo Jährling, Nicole Landau - jedes Jahr zu stemmen haben. Dazu kommen Sportler-, Sänger- und Züchterehrungen, Kultur(förder)preis, Jahrbuch, Tag des Ehrenamtes, Spargeltage Gerauer Land, Ausstellungen, Bücher und mehr, Fernwehwinter, Sängerkreis-Veranstaltungen, alle zwei Jahre „Der Kreis rollt“. Konferenzen gehören ebenfalls zum Geschäft. Es gibt Treffen mit Kulturamtsleitungen, Büchereien, Museen und Musikschulen. Der Fachdienstleiter besucht sieben- bis achtmal im Jahr Sitzungen des Arbeitskreises Kultursommer Südhessen (KUSS), wo er stellvertretender Geschäftsführer ist. Rund 20 KUSS-Veranstaltungen im Jahr gibt es im Kreis Groß-Gerau. Auch Sponsorensuche gehört zu den Aufgaben im Fachdienst.

„Wir sind ein tolles Team. Die Arbeit macht immer wieder Spaß. Dabei viele faszinierende Menschen kennenzulernen, ist ein Highlight. Und manchmal entstehen aus beruflichen Kontakten echte Freundschaften“, schwärmt der Treburer, der sich darüber freut, „wenn viele Leute zusammenkommen und gemeinsam etwas auf die Beine stellen – und wenn wir am Ende in glückliche Gesichter gucken“. 

Beim Jahresgeschäft und beim Entwickeln neuer Ideen hilft das gute Netzwerk, das Jochen Melchior sich in vielen Jahren aufgebaut hat und das es nun zu erhalten und zu verdichten gilt. „Das ist ein Ziel auch in meiner neuen Position“, sagt der passionierte Hobbyfotograf. Schon in jungen Jahren war er viel auf Festivals, gehörte zu Organisationsteams, hat reingeschnuppert in professionelle Festivalvermarktung und so Kontakte zu Künstlern und Agenturen aufgebaut.

Auch zum Sport hat Jochen Melchior, der sich mit Radfahren und im Sportstudio fit hält, eine große Affinität. Als Kind bis zum Alter von 14 Jahren war er Leistungsturner, wechselte danach zum Handball beim TV Trebur. Er absolvierte eine Trainerausbildung, was also schon früh selbst ehrenamtlich tätig. Vereinsförderung liegt ihm ebenso am Herzen wie die Wertschätzung ehrenamtlicher Arbeit. Dabei gibt es viele Herausforderungen. Ob Seniorensport, Ehrenamt, die Zusammenführung kultureller Initiativen oder die Schaffung einer Veranstaltungsplattform - Angebote und Aufgaben verändern sich ständig. Jochen Melchior nimmt die Herausforderung an: „Ich habe meinen Traumjob, ich bin glücklich damit.“

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de