Nachrichten_Einzelansicht

Jobcenter Kreis Groß-Gerau präsentiert sich auf der hobit:

Karriere im öffentlichen Dienst

Begeistern die Besucher für die Studiengänge des Jobcenters: BASS-Studentin im 3. Semester Stefanie Doerner und Ausbildungskoordinator Marcel Deboy (v.l.)

KREIS GROSS-GERAU – Das Kommunale Jobcenter Kreis Groß-Gerau stellte  sich und seine Ausbildungs- und Studienangebote dieser Tage bereits zum dritten Mal auf den Hochschul- und Berufsinformationstagen (hobit) im Darmstädter Kongresszentrum „darmstadtium“ vor. Diesjähriges Motto der hobit: „Deine Plantage – hier wachsen Ideen.“ Die Besucher, überwiegend Oberstufenschüler aus Darmstadt und dem Rhein-Main-Gebiet, konnten sich an den über 130 Ständen über die zahlreichen Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten von Universitäten, Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen aus der Region und ganz Deutschland informieren und zu ihrem Berufswunsch beraten lassen.   

Auf großes Interesse seien die dualen Studiengänge des Jobcenters gestoßen, berichteten Ausbildungskoordinator Marcel Deboy und die BASS-Studentin Stefanie Doerner. „Viele Besucher reizt bei unserem Angebot die Aussicht auf eine gute Position und Festanstellung im öffentlichen Dienst sowie die Bezahlung schon während der Studienzeit“, so der Jobcenter-Ausbildungskoordinator Marcel Deboy. „Dass ein Teil des Studiums online absolviert wird ist modern und sehr attraktiv für unsere künftigen Studenten.“  

Bei BASS handelt es sich um den online basierten dualen Studiengang „Bachelor of Arts, Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung“ und BAAV meint das Studium der Allgemeinen Verwaltung. Die beiden dualen Studiengänge werden in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Fulda und der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung angeboten und bieten die Möglichkeit den praktischen Arbeitsalltag mit den fundierten Lehrinhalten eines anerkannten Studiums zu verknüpfen. Es werden in sieben Semestern alle Arbeitsbereiche des Kommunalen Jobcenters, von der Arbeit der Integrationsfachkräfte über die Leistungssachbearbeitung bis hin zum Arbeitgeberservice durchlaufen, um die Zusammenhänge der einzelnen Bereiche sowie die Anwendung von Rechtsvorschriften kennen zu lernen. Zudem verbringen die Studierenden einen Teil ihrer Studienzeit in Blockmodulen an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung. Dort können Sie die mit dem BAAV-Studium den Bachelorabschluss Public Administration (B.A.) erreichen.

 „Am dritten und letzten Tag der Bildungsmesse hat sich dieses Jahr gezeigt, dass die Studiengänge populärer werden und sich viele Besucher bei uns beraten lassen“, so Stefanie Doerner, BASS-Studentin im dritten Semester. „Ich freue mich, dass manche ihre Bewerbungsunterlagen sogar direkt bei uns abgeben wollen und ein großes Interesse an einem Studium im Jobcenter besteht.“

Zusätzliche Informationen gibt es unter www.jobcenter-gg.de und www.fh-fulda.de.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de