Nachrichten_Einzelansicht

Jobcenter informiert und berät

Ausbildungsmesse in der Werner-Heisenberg-Schule in Rüsselsheim

Das Kommunale Jobcenter berät junge Menschen zu Chancen und Möglichkeiten auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Foto: Kommunales Jobcenter Kreis Groß-Gerau

KREIS GROSS-GERAU – Das Kommunale Jobcenter Kreis Groß-Gerau nimmt am Samstag, 5. Februar, am Tag der offenen Tür der Werner-Heisenberg-Schule in Rüsselsheim am Main (Königstädter Straße 82) teil. Bei der zeitgleich dort stattfindenden Ausbildungsmesse des Rüsselsheimer Gewerbevereins (https://gv1888.de/event/ausbildungsmesse-2022/) informiert das Jobcenter über Chancen und Möglichkeit auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt. 

Von 10 bis 14 Uhr können sich an diesem Tag interessierte junge Menschen und deren Eltern über Ausbildungsmöglichkeiten und Entwicklungschancen beraten lassen. Ilka Krzewitza, Bereichsleiterin „Arbeitsmarkt und Integration“ des Kommunalen Jobcenters, freut sich, dass die Ausbildungsmesse in Präsenz abgehalten wird: „Nachdem im vergangenen Jahr die Veranstaltung virtuell stattgefunden hat, können wir 2022 wieder direkt mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen ins Gespräch kommen und eine individuelle Beratung anbieten. Das ist gut, denn der persönliche Dialog ist und bleibt dabei unersetzlich. So können wir jungen Menschen Perspektiven für ihren weiteren Weg aufzeigen und sie bei der Vermittlung in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt bestmöglich unterstützen.“ 

Neben Unternehmen präsentieren auf der Ausbildungsmesse auch Hochschulen und Bildungsträger aus der Region Ausbildungs- und Studienangebote aus allen Branchen. Arbeitgeber, die zur Messe noch freie Ausbildungsplätze melden möchten, können sich an die Leitung des Arbeitgeberservices vom Kommunalen Jobcenter Kreis Groß-Gerau wenden: Sonja Willuweit, Mail ags@jc-gg.de, Telefon 06142 17766-133 oder 0160 2179728, Fax 06142 17766-555. 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de