Nachrichten_Einzelansicht

In grüne Technik investieren

Reihe „Energie im Unternehmen“ zum Klimaschutzpaket

KREIS GROSS-GERAU – Das Klimaschutzpaket ist beschlossen, im vergangenen Dezember hat auch der Bundesrat zugestimmt. Die deutsche Energiewende scheint wieder an Fahrt zu gewinnen. In Wohngebäuden kommen vermehrt Wärmepumpen zum Einsatz, Elektromobilität wird zunehmend interessant und viele Unternehmen investieren verstärkt in grüne Technik. Diese Maßnahmen schützen das Klima, wenn zusätzlich erzeugter Strom aus Erneuerbaren Energien eingesetzt wird. So ist absehbar, dass der Strombedarf steigen wird. Das Energiewirtschaftliche Institut der Universität Köln prognostiziert für 2030 einen um etwa ein Viertel höheren Strombedarf. Im Gegensatz hierzu ist der Ausbau erneuerbaren Stroms, gerade in den Bereichen Windkraft und Photovoltaik, in den letzten Jahren hinter seinen Möglichkeiten zurückgeblieben.  

Für Energie und Klimaschutz ist also weiterhin Engagement auf allen Ebenen gefragt. Gefragt sind dabei nicht zuletzt die zahlreichen kleinen und mittleren Unternehmen als Energieverbraucher und Akteure vor Ort. Verlässliche Rahmenbedingungen sind eine wichtige Voraussetzung für unternehmerisches Engagement. Die Auftaktveranstaltung der Reihe „Energie im Unternehmen 2020“ des Kreises Groß-Gerau analysiert daher aktuelle politische, rechtliche und technische Entwicklungen. Besonders das Klimaschutzpaket der Bundesregierung steht nun im Fokus. Professor Dr.-Ing. Peter Birkner erläutert in seinem Vortrag „Klimaschutz und Energieversorgung – Einfluss von Technologie und Politik auf die Unternehmen“, welche Chancen und Risiken sich für die Unternehmen ergeben. Vortragsthema ist außerdem, welche Technologien welche Rolle spielen. Prof. Birkner ist Geschäftsführer des hessischen House of Energy, Beiratsvorsitzender des Energy Centers der TU Darmstadt und war von 2011 bis 2015 Technikvorstand der Mainova AG in Frankfurt am Main. Alle Unternehmen, aber auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu der Veranstaltung eingeladen.  

Die kostenfreie Veranstaltung findet am 18. Februar ab 18 Uhr in der Kreisverwaltung Groß-Gerau (Raum Peter Schöffer) statt. Um Anmeldung beim Fachbereich Wirtschaft und Energie des Kreises Groß-Gerau unter energiewende@kreisgg.de oder der Telefonnummer 06152/989-582 wird gebeten.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de