Nachrichten_Einzelansicht

Hell, freundlich, modern: Neue RMVMobilitätszentrale

Fahrgastberatung in Groß-Gerau auf modernstem Stand / Vier Monate des Wartens haben sich gelohnt

Von Links: Christian Sommer, Dr. André Kavai, Walther Astheimer Foto: Kreisverwaltung

Neues Mobiliar, helles Design, modernste Verkaufstechnik und eine noch bessere Kundeninformation: Am 14. Mai hat die RMV-Mobilitätszentrale in Groß-Gerau nach umfangreichen Umbaumaßnahmen neu eröffnet. Zur offiziellen Wiedereröffnung luden die Lokale Nahverkehrsgesellschaft mbH Kreis Groß-Gerau (LNVG), der Kreis Groß-Gerau und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) am Dienstagvormittag ein.

Wichtige Anlaufstelle

„Durch die zentrale Lage mitten in Groß-Gerau herrscht viel Publikumsverkehr, in Spitzenzeiten werden hier mehr als 300 Kundinnen und Kunden am Tag bedient. Daher war es eine richtige Entscheidung des RMV und der LNVG, in die Modernisierung und Vergrößerung der Mobilitätszentrale zu investieren“, sagt Walter Astheimer, Erster Kreisbeigeordneter des Kreises Groß-Gerau und Aufsichtsratsvorsitzender der LNVG.

Einheitlicher Auftritt im RMV-Verbundgebiet „Groß-Gerau ist schon die fünfte Mobilitätszentrale im neuen Design. Besucherinnen und Besucher profitieren nun von mehr Platz, Barrierefreiheit und modernster Verkaufstechnik. Wir möchten, dass uns unsere Kundinnen und Kunden mit einem einheitlichen Gesicht im gesamten Verbundgebiet wahrnehmen. Daher sind die Mobilitätszentralen wichtige Anlaufstellen für den direkten Dialog“, sagt RMV-Geschäftsführer Dr. André Kavai.

Die ersten Gespräche zum Umbau der Mobilitätszentrale zwischen dem RMV und der LNVG fanden im Herbst 2017 statt. Zu den Modernisierungsarbeiten zählten ein großflächiger Innenausbau und eine Rundumerneuerung der Außenfassade des Gebäudes. Die grundlegende Modernisierung des Innenraums erfolgte auf Basis eines für den RMV entwickelten Konzepts der Firma „weinkauf+reeg Design“.

Getragen wird die RMV-Mobilitätszentrale sowie die zweite von der LNVG betriebene Vertriebsstelle in Mörfelden von einem Team von acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LNVG, die alle zu zertifizierten Mobilitätsberaterinnen und Mobilitätsberatern geschult wurden. Der Kundendialog fand während den viermonatigen Umbauarbeiten auf der Rückseite des LNVG-Gebäudes in einem entsprechend ausgerüsteten Bürocontainer statt.

Verbesserte Bedingungen auch für Mitarbeiter

Mit der Wiedereröffnung der RMV-Mobilitätszentrale am 14.05.2019 wird nicht nur den Kundinnen und Kunden eine moderne Einrichtung zur Verfügung gestellt, auch das Vertriebs- und Beraterteam der LNVG erhält neue moderne Büros, da im Zuge der Vergrößerung der Mobilitätszentrale auch der ehemalige „Backoffice“-Bereich entsprechend neu entwickelt werden musste. „Mit dieser Maßnahme wird ein freundliches und angenehmes Arbeitsumfeld geschaffen, das unser Team für die neuen Herausforderungen optimal unterstützt und motiviert“ sagt Christian Sommer, Geschäftsführer der LNVG. Sommer dankt allen Kolleginnen und Kollegen der LNVG und des RMV, die zum Erfolg der RMV-Mobilitätszentrale Groß-Gerau in den vergangenen 20 Jahren beigetragen haben.

Nach der offiziellen Wiedereröffnung von RMV und LNVG in Beisein der Gremien der LNVG/Riedwerke, geladenen Gästen aus dem Kreisgebiet sowie ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, öffnete am Dienstagnachmittag um 13.00 Uhr die Mobilitätszentrale wieder ihre Tore für die Kundschaft. Die Öffnungszeitenbleiben unverändert montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Mittwochs ist von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de