Nachrichten_Einzelansicht

Gut vernetzt zum Erfolg

Veranstaltung des Business-Forums im Kreis Groß-Gerau

KREIS GROSS-GERAU –  Ein stabiles berufliches Netzwerk kann ein Schlüssel zum Erfolg sein. Denn Zielstrebigkeit allein reicht oft nicht aus, um Karriere zu machen. Damit die eigenen Leistungen auch anerkannt werden, ist der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus benachbarten Branchen, mit Institutionen, Verbänden und der Politik oft unerlässlich. Was macht Frauen bei der Vernetzung stark? Wie kann sich ein Unternehmen oder ein Netzwerk am besten präsentieren?  Eine Veranstaltung im Landratsamt Groß-Gerau bietet darauf Antworten.

Vernetzung ist das Thema des Business Forums, zu dem der Fachbereich Wirtschaft und Energie der Kreisverwaltung Groß-Gerau und die Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft „jumpp“ in Frankfurt nach Groß-Gerau einladen. „Vielfältig vernetzt – Gründerinnen und Unternehmerinnen in Hessen“ heißt die Fachtagung, die am Donnerstag, 26. Februar 2015, in der Zeit von 17:30 Uhr bis 21 Uhr stattfindet. Das Forum richtet sich an Frauen, die bereits in Netzwerken aktiv sind aber auch an jene, die als Gründerinnen und Unternehmerinnen arbeiten oder sich in dem Bereich selbständig machen wollen.

In Hessen sind aktuellen Zahlen zufolge derzeit gut 33 Prozent der Selbständigen Frauen. 8,4 Prozent der erwerbstätigen Frauen üben eine selbständige Tätigkeit aus, bei Männern beträgt der Anteil 14,6 Prozent. Frauen den Schritt in die Selbständigkeit zu erleichtern, darum geht es unter anderem der Koordinierungsstelle „Frauen & Wirtschaft“, die im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung angesiedelt ist. Bei der Veranstaltung präsentieren sich die Gründerinnen- und Unternehmerinnen-Netzwerke „AUF“ (Aktive Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen Rhein-Main), „das netzwerk“ (Unternehmerinnen für Sie vor Ort e.V. Mörfelden-Walldorf) und „FachFrauenNetzwerk“ (Region Südhessen). Vorgestellt wird außerdem das noch junge Mentoring-Projekt „Migrantinnen gründen“.

Auf dem Business-Forum erfahren die Teilnehmerinnen, welche Strategien, Tools und Plattformen sie für den Austausch nutzen können, aber auch, wo die Grenzen zwischen Kooperation und Konkurrenz sind. Manches wird dabei auf eher spielerische Art erprobt: Beim Speed-Networking zum Beispiel müssen die Teilnehmenden innerhalb einer festgelegten Zeit Ihre Unternehmen, Produkte, Geschäftsideen vorstellen. Das Ziel: In möglichst kurzer Zeit sollen sie auf diesem Weg potenzielle neue Geschäftspartnerinnen kennen lernen.

Frauen können gemeinsam mehr erreichen“, betont Margit Kühner von der Kreisverwaltung Groß-Gerau. „Vernetzung schafft Zugänge zu neuen Zielgruppen und Möglichkeiten, sich als Gründerin oder Unternehmerin zu präsentieren und Angebote publik zu machen.“ Das sei auch Ziel des Business Forums: „Durch Vernetzung können Synergien und Kooperationen entstehen. Und Frauen werden als Akteurinnen in der Geschäftswelt sichtbarer.“

Die Teilnahme an der Veranstaltung in der Kreisverwaltung Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Straße 4, 64521 Groß-Gerau ist kostenfrei. Anmeldung bis 23. Februar 2015 bei: Kreisverwaltung Groß-Gerau, Fachbereich Wirtschaft und Energie, Telefon 06152 989-418 (m.kuehner@kreisgg.de).

 

 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de