Nachrichten_Einzelansicht

Gespräche über Schulen im Kreis

Bildungsfrühstück diesmal in Riedstadt

KREIS GROSS-GERAU – Zu einem lebhaften Austausch über Schule in entspannter Frühstücksatmosphäre geriet das erste Bildungsfrühstück des Kreises Groß-Gerau im Juni in der Groß-Gerauer Luise-Büchner-Schule. Auf die gelungene Premiere folgt nun schon bald die Fortsetzung: Das nächste Bildungsfrühstück ist am Samstag, 26. August, von 10 bis 12 Uhr in der Martin-Niemöller-Schule in Riedstadt. Auf dem Podium sitzen diesmal Landrat Thomas Will, Bürgermeister Marcus Kretschmann, Schulleiter Martin Buhl und der Vorsitzende des Kreiselternbeirats, Stefan Stein. 

Die Aufgaben des Kreises Groß-Gerau als Schulträger sind breit gefächert. Dafür, dass all diese Aufgaben erfüllt werden, sorgt der Kreis mit finanziellen Mitteln aus der Schulumlage. Wie dieses System funktioniert, welche Prioritäten zu setzen sind und wie die Zusammenarbeit mit allen Beteiligen läuft, darüber möchte der Kreis Groß-Gerau eine breitere Öffentlichkeit informieren. Darum hat er die Bildungsfrühstücke mit Landrat Thomas Will und weiteren Fachleuten ins Leben gerufen.
Gesprochen wird bei Bedarf auch über Fragen zur Standortschule und zu anderen Schulen im Südkreis. Auf dem Podium gibt es jeweils einen freien Stuhl, auf den sich Gäste setzen können, während sie mitdiskutieren. Moderator der Veranstaltung ist Udo Döring. 

Insgesamt gibt es im Kreis Groß-Gerau 45 Schulen in 130 Gebäuden und auf 47 Liegenschaften. Der Landkreis kümmert sich um die Sanierung und den Ausbau der Schulgebäude sowie um die Umwandlung der Schulhöfe in bewegungsfreundliche Zonen. Zu den Aufgaben zählen des Weiteren die Schulsozialarbeit, die Ganztagsangebote an Schulen, die Verpflegung in der Mensa, die Schülerbeförderung, die Besetzung der Sekretariate und der Hausmeisterstellen.
Für pädagogische Angelegenheiten ist dagegen das Land zuständig. 

Wer an der Veranstaltung mit gesundem Frühstück am 26. August in der Martin-Niemöller-Schule in Riedstadt, Freiherr-vom-Stein-Straße 5, interessiert ist und teilnehmen möchte, kann sich per E-Mail unter bildungundschule@kreisgg.de oder telefonisch unter 06152 989142 anmelden. 

Ein weiteres Bildungsfrühstück  in diesem Jahr folgt am 11. November in der Georg-Mangold-Schule Bischofsheim.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de