Nachrichten_Einzelansicht

Für eine Welt ohne Atomwaffen

Landrat unterzeichnet ICAN Städteappell

Landrat Thomas Will hat den ICAN-Städteappell im Landratsamt unterzeichnet. Fotos: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – Von der Mehrheit des Kreistags durch einen Beschluss im Juni dazu aufgerufen und voller Überzeugung setzte Landrat Thomas Will am Montag, 8. Juli 2019, seine Unterschrift unter den ICAN-Städteappell. Die Organisation ICAN - Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen - ist Trägerin des Friedensnobelpreises 2017. Mit ihrem Städteappell will sie und wollen die Unterzeichner mit Nachdruck darauf aufmerksam machen, dass jeder Einsatz von Atomwaffen katastrophale, weitreichende und langanhaltende Folgen für Mensch und Umwelt nach sich ziehen würde. 

Darum hat der Groß-Gerauer Landrat den Text nun unterschrieben, der wie folgt beginnt: „Unser Kreis ist zutiefst besorgt über die immense Bedrohung, die Atomwaffen für Städte und Gemeinden auf der ganzen Welt darstellen. Wir sind fest überzeugt, dass unsere Einwohner und Einwohnerinnen das Recht auf ein Leben frei von dieser Bedrohung haben.“ Mit dem Appell wird zudem der von den Vereinten Nationen verabschiedete Vertrag von 2017 zum Verbot von Atomwaffen begrüßt und die Bundesregierung zum Beitritt zu diesem Vertrag aufgefordert. 

Bewusst hat der Landrat als Termin für seine Unterschrift unter den ICAN-Städteappell den Flaggentag der Mayors for Peace gewählt. Jedes Jahr setzen die Mitgliedskommunen, zu denen der Kreis Groß-Gerau seit dem vergangenen Jahr gehört, mit dem Hissen der Flagge „Bürgermeister für den Frieden“ ein sichtbares Zeichen für das gemeinsame Anliegen einer friedlichen Welt ohne Atomwaffen. 

Beim Hissen der Flagge vor dem Landratsamt wie auch beim Unterzeichnen des Appells begleiteten den Landrat einige Mitglieder des Friedenstreffs Rüsselsheim und Umgebung sowie von der buddhistischen Vereinigung Soka Gakkai International – Deutschland mit Sitz in Mörfelden-Walldorf.  

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de