Nachrichten_Einzelansicht

Fülle an neuen Angeboten

Kreisvolkshochschule bringt Frühjahrsprogramm heraus

KREIS GROSS-GERAU – Traditionell starten zum Jahresanfang zahlreiche Kurse an der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau (KVHS). In den Städten und Gemeinden im Kreis, aber auch in den Bildungszentren in Groß-Gerau bietet die KVHS Weiterbildung und ein offenes Kursangebot für Menschen ohne viel Vorerfahrung ebenso wie für ´Bildungsprofis´, die gern mal was Neues ausprobieren oder aktuelle Trends aufgreifen wollen. Wie gewohnt ist das Programm mit fast 500 Angeboten auf der Webseite www.kvhsgg.de veröffentlicht und ab sofort buchbar. 

Der Gesundheitsbereich wartet in der ersten Jahreshälfte mit einer Vielzahl an neuen Kursen auf, die die bewährten Angebote um aktuelle Themen ergänzen. Die KVHS weist in diesem Zusammenhang auf Kurse zur Einführung in elastisches Tapen und zu den Grundlagen der klassischen Massage und Sportmassage hin. Bewegungsreich geht es in den Angeboten Nordic Walking, Bouldern und Rudern zu – auch das beliebte Waldbaden wird wieder neu aufgelegt, das Grundlagenseminar für „Pedelecs 25“ informiert in Theorie und Praxis über Elektrofahrräder und ihre Handhabung. 

Neben den EDV-Grundlagen widmet sich der Fachbereich der beruflichen Bildung unter anderem der Arbeitsstressminimierung durch Zeichnungen auf Papier, Selbst- und Motivationsmanagement mit dem Zürcher Ressourcenmodell, Rhetorik und Präsenz sowie der wertschätzenden Kommunikation. Und wer die geistige Aktivierung fokussieren möchte, versucht sich im „Intuitiven Bogenschießen“. 

Anleitungen für Malen, Zeichnen und Gestalten erhalten Kreative in den Angeboten „Porträt in Aquarell“ und „Die Kunst der Zeichnung“. Speziell für Senior*innen findet in Riedstadt ein Bastelkurs mit Papier und Stempel statt. Für neugierige Erwachsene, die sich gern mit Gleichgesinnten auf eine kleine Forschungsreise in die Welt des Clowns begeben möchten, gibt es das Kursangebot „Eine Einführung in die Welt des Clowns“. 

Zu Vorträgen rund um das Thema Ressourcenschonung lädt der Fachbereich Gesellschaft und Umweltbildung ein: Referent*innen geben praktische Tipps und fachliche Hintergründe wie zum Beispiel zu essbaren und insektenfreundlichen Gärten sowie zu Methoden gegen Dürre im eigenen Garten. Der traditionelle KVHS-Debattierclub stellt sich neu auf: Weiterhin die aktuellen gesellschaftlichen Themen im Blick, wird anhand eines ausgewählten Buchtitels im neuen „Literatur-Salon“ über aktuelle zeitgeschichtliche, politische oder für das Zusammenleben relevante Inhalte diskutiert. Das neue Semester der Studienreihe „Studium generale“ startet am 24. Januar mit einem Info-Abend und Einführung in die neue Epoche Mittelalter. Eingeladen sind alle, die mit ihrer Studiengruppe weiterstudieren wollen, sowie neu Interessierte, die an sieben Abenden an Veranstaltungsorten im Kreis Groß-Gerau und an zehn Online-Vorträgen teilnehmen möchten. 

Menschen, die auf Ukrainisch helfen möchten, haben erneut die Möglichkeit, einen Kurs für Anfänger zu belegen. Andere Sprachbegeisterte finden Herausforderungen auf ihrem jeweiligen Sprachniveau, für den privaten oder beruflichen Einsatz. Als Vorgeschmack nennt die KVHS hier einen Online-Englisch-Workshop mit Lesung auf Fortgeschrittenenlevel, einen Vorbereitungskurs „Englisch für Abiturient*innen sowie einen Workshop in französischer Sprache mit Tagesausflug nach Mannheim zur Ausstellung „Die Normannen“. 

Auch die jungen Teilnehmer*innen hat die KVHS wieder fest im Blick. Für sie neu dabei sind die „Schnitz-Kidz“ zum Erlangen des Schnitzführerscheins, ein Clownkurs und das achtteilige Seminar „Kinder entdecken Künstler“, in dem Kinder experimentieren, zeichnen und malen wie große Künstler verschiedener Epochen.

Telefonisch berät das Servicebüro zum Frühjahrsprogramm und nimmt Anmeldungen entgegen. Es ist erreichbar unter 06152 1870-0 während der Öffnungszeiten. Außerhalb derer ist die KVHS auch per E-Mail unter info@kvhsgg.de zu erreichen.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de