Nachrichten_Einzelansicht

Frühjahrsputz für die Website

Nächster ExistenZündungs-Treff online am 30. März

KREIS GROSS-GERAU – Von ihren Müttern haben die meisten gelernt, dass man kurz vor Ostern Hausputz macht. Es ist ein uraltes Ritual: Wenn die Tage länger werden und die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, dann war es nicht nur für den Bauern Zeit, den Acker zu bestellen. Auch im Haus wurde die Grundlage für ein erfolgreiches Jahr gelegt. Die Kinder waren eher nicht begeistert – den Staub auch aus den letzten Ecken zu kehren, sich von liebgewordenen Dingen zu trennen, aus denen sie herausgewachsen waren. Aber der Aufwand wurde belohnt: Das Haus roch frisch, die dunkle Winterkleidung war in Kartons auf dem Dachboden verstaut, helle, luftige Kleidung für Frühjahr und Sommer lag in den Schränken. Und nach der Anstrengung hatte die ganze Familie richtig gute Laune. 

Auch im Business lohnt es sich, einmal jährlich Hausputz zu machen. Es muss ja nicht das gesamte Geschäftsmodell sein, das auf den Prüfstand kommt. Aber die Frage „Wie kann ich mich und mein Geschäftsmodell nach außen noch besser darstellen?“ sollte es mindestens sein. Damit befasst sich auch der nächste ExistenZündungs-Treff, den die Kreisverwaltung Groß-Gerau anbietet. Der Fachdienst Wirtschaftsförderung lädt alle, die den Weg in die Selbstständigkeit planen oder bereits Unternehmer*innen sind, dazu ein. Aufgrund der Corona-Situation findet das Treffen online statt. Am Dienstag, 30. März 2021, von 19 bis 20 Uhr, heißt es dann: Frühjahrsputz für die eigene Website. 

Der Webauftritt ist Selbstdarstellung, Marketinginstrument und Vertriebsmotor. Bei „Frühjahrsputz für die Website“ schauen die Teilnehmenden auf die textliche Seite. Denn Wörter haben große Macht. Man kann mit ihnen Sympathie gewinnen – oder auch Besucher*innen verlieren. Die Gruppe geht den „Dos & Don’ts“ nach und es gibt nützliche Tipps für eine Frischekur des eigenen Internetauftritts. Referentin ist Susanne Theisen-Canibol aus Groß-Gerau, Journalistin und Geschäftsführerin von Fakten + Köpfe. 

Eine Anmeldung bis Montag, 29. März, würde die Vorbereitung erleichtern. Nach der Anmeldung bekommen die Interessierten den Zugangslink zugeschickt. Anmeldungen werden erbeten an m.kuehner@kreisgg.de oder unter Telefon 06152 989-418.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de