Nachrichten_Einzelansicht

Fernweh-Winter - Unbekanntes Mittelamerika:

Im Lkw-Oldtimer durch die Lande

Im Lkw-Oldtimer durch das unbekannte Mittelamerika war Thomas Rahn unterwegs, der über seine Erlebnisse in einer eindrucksvollen Show beim Fernweh-Winter in Groß-Gerau berichtet. Foto: Veranstalter

KREIS GROSS-GERAU – Die seit Jahren im Rhein-Main-Gebiet etablierte und beliebte Vortragsreihe „Fernweh-Winter“ startet in Groß-Gerau am Dienstag, 20. November, im Georg-Büchner-Saal des Landratsamts in die neue Saison. Unterhaltsame Live-Reportagen mit faszinierenden Bildern auf der Großbildleinwand sowie Informationen über die Partnerschaft des Kreises Groß-Gerau mit Nicaragua und über Fairtrade sorgen für kurzweilige Unterhaltung.

Der Abenteurer Thomas Rahn, der die Welt im Lkw-Oldtimer umrundete, berichtet am 20. November von seinen Abenteuern auf der Etappe von Mexiko bis in den entlegenen Norden Kolumbiens unter dem Titel „Unbekanntes Mittelamerika“. Stimmungsvolle Fotografien und persönliche Erzählungen nehmen die Zuschauer mit in das mystische Reich der Maya und Azteken, zu Schlangen und Krokodilen im Nebelwald und auf aktive Vulkane des pazifischen Feuergürtels in Nicaragua.

Im Foyer des Landratsamts können sich die Besucher an diesem Abend zudem zu verschiedenen Aspekten des fairen Handels mit Agrar- und Handwerksprodukten aus Zentralamerika informieren und diese erwerben. Auch der Partnerschaftsverein Kreis Groß-Gerau – Masatepe/Nicaragua steht für Fragen zur Verfügung. Leckereien und Cocktails aus fair gehandelten Produkten sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Der Live-Auftritt einer nicaraguanischen Tanzgruppe stimmt sie auf diesen Abend ein.

In der anstehenden Saison widmet sich der Fernweh-Winter mit mehreren Aktionen dem fairen Handel. Sie sollen zeigen, wie jeder die Welt ein wenig besser machen kann. Dazu passend wird ein Rehabilitations-Zentrum für behinderte Kinder und Jugendliche in Masatepe/Nicaragua unterstützt.


 Diesem Ziel dient auch die „tolle Tüte“. Sie enthält neben dem Fernweh-Winter-Magazin und einem Kalender mit wunderbaren Fotos der Referenten 250 Gramm fair gehandelten Partnerschaftskaffee des Kreises Groß-Gerau, leckere Schokolade aus fairem kontrolliertem Kakao-Anbau und weitere Überraschungen und ist auch als Geschenk bestens geeignet. Für eine Spende von mindestens zehn Euro kann diese kleine „Genuss-Weltreise“ erworben werden. Mit dem Geld wollen die Organisatoren des Fernweh-Winters einen Klassenraum im Rehabilitationszentrum aufbauen und einrichten.

Die Multivisions-Show beginnt um 19.30 Uhr im Groß-Gerauer Landratsamt, Wilhelm-Seipp-Straße 4; Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Abend wird in Kooperation mit der Koordinationsstelle kommunale Entwicklungspolitik und der Fairtrade-Steuerungsgruppe des Kreises Groß-Gerau anlässlich der 25-jährigen Partnerschaft mit Municipio Masatepe organisiert; gefördert wird er durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Programms der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt und mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Es gelten reduzierte Ticketpreise von zwölf Euro (ermäßigt  zehn Euro).

Das komplette Fernweh-Winter-Programm 2018/19 mit interessanten Detail-Informationen auch zu den Veranstaltungen in Mainz, Wiesbaden und Bad Vilbel steht im Internet auf www.fernweh-winter.de zur Verfügung, wo auch Kartenbestellungen möglich sind. Vorverkaufsstellen sind zudem die Infothek im Landratsamt und das Derpart-Reisebüro Landsberger in Groß-Gerau, Darmstädter Straße 22.

 

 

 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de