Nachrichten_Einzelansicht

Fachtag „Wohnen wie ich will – auch mit Unterstützungsbedarf“:

Sicher in den eigenen vier Wänden

KREIS GROSS-GERAU – Wohnen ist ein Menschenrecht und dies gilt für Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen. Selbstständig und sicher in den eigenen vier Wänden auch mit Unterstützungsbedarf im Alter oder bei Behinderung leben zu können, ist der zentrale Wunsch der meisten Menschen, unabhängig vom Lebensalter. Darüber informiert der Kreis Groß-Gerau auf seinem Fachtag „Wohnen wie ich will – auch mit Unterstützungsbedarf“. Der Fachtag findet am 20. Februar 2018 in der Zeit von 13 bis 19 Uhr im Landratsamt Groß-Gerau statt. 

Familiäre Unterstützung bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr und nicht immer ist dann ein Verbleib in der eigenen Wohnung die richtige Lösung. Schnell stellen sich bei den Überlegungen über das zukünftige Wohnen bei Unterstützungsbedarf die Fragen: Wie möchte ich wohnen? Wo möchte ich wohnen? Mit wem möchte ich wohnen und wer hilft mir? Kann Technik dazu beitragen kann, länger selbständig zu wohnen? Auch führen unzureichende Bedingungen, wie die Erreichbarkeit von Geschäften, ein unzureichendes Hilfenetz vor Ort etc. dazu, dass das bisherige Wohnen neu überdacht werden muss. Um neue geeignete Lösungen für das Wohnen mit Unterstützungsbedarf zu finden, braucht es entsprechende Angebote und Wahlmöglichkeiten.

Das Schaffen von barrierefreiem Wohnraum, geeigneten betreuten Wohnformen und das Entwickeln von neuen Formen des Zusammenlebens im Dorf oder der Stadt, sind daher wichtige Themen auf dem Fachtag „Wohnen wie ich will – auch mit Unterstützungsbedarf“, den der Kreis Groß-Gerau am 20.02.2018 veranstaltet.

Bürger mit und ohne Behinderung, jung oder alt sind eingeladen sich zu Wohnmöglichkeiten bei Unterstützungsbedarf zu informieren.

Ein interessantes Programm ist geplant: Betroffene mit körperlichen, seelischen oder kognitiven Einschränkungen berichten über ihre Anforderungen an eine gute Wohn-Situation, in Workshops haben Fachleute, Betroffene und interessierte Bürger die Gelegenheit, ihre Bedarfe und Wünsche miteinander zu kommunizieren und sich zu vernetzen. Neue Wohnprojekte aus dem Landkreis werden vorgestellt und Ursula Kremer-Preiß vom Kuratorium deutscher Altershilfe stellt in einem Fachvortrag die Anforderungen zur kommunalen „Quartiersentwicklung“ vor, die benötigt werden, um das Lebensumfeld von Menschen so zu gestalten, dass sie auch mit Hilfe- und Pflegebedarf so lange wie möglich in der eigenen Häuslichkeit verbleiben können.

Begleitend zum Fachtag werden in einer Ausstellung der Wohnraumanpassungsberatung des Landkreises und des VdK viele technische und bauliche Möglichkeiten präsentiert, die die Alltagsbewältigung bei körperlichen Einschränkungen erleichtern.

Der Fachtag findet am 20.02.2018 von 13 – 19 Uhr  im Landratsamt Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp Str.4, 64521 Groß-Gerau statt. Anmeldung per Mail unter
soziale-sicherung@kreisgg.de oder per Fax: 06152 989280 an.

Rückfragen an Cornel Ahlers, Fachbereich Soziale Sicherung unter c.ahlers@kreisgg.de, Tel. 06131-989815.

Zum Flyer geht's hier

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de