Nachrichten_Einzelansicht

Fachtag „Marte Meo“:

Ein Schlüssel zur Sprache

KREIS GROSS-GERAU – Unter dem Titel „Marte Meo – Ein Schlüssel zur Sprache“ hat der Fachdienst Kindertagesbetreuung in der Kreisverwaltung  Groß-Gerau am 15. November pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen zu einem Fachtag ins Kultur- und Tagungszentrum Mörfelden-Walldorf eingeladen. Mehr als 350 Fachkräfte, sowohl aus dem Kreis als auch aus ganz Deutschland, trafen  zu diesem Thema im Bürgerhaus zusammen.

Sie nahmen besonders die Interaktionsqualität zwischen Erzieherinnen/Erziehern und Kindern in den Blick. Diese trägt entscheidend dazu bei, wie sich die Sprache der Kinder entwickeln kann. Denn eine ausreichend entwickelte Sprache führt dazu, dass Kinder deutlich größere Bildungschancen und damit Perspektiven haben. Zwei namhafte, weltweit tätige Referentinnen kamen nach Mörfelden-Walldorf: Maria Aarts, die das Marte-Meo-Konzept vorstellte, und die Verhaltensbiologin Dr. Gabriele Haug-Schnabel, die insbesondere über die kindliche Sprachentwicklung referierte und dabei die gängigen Sprachförderprogramme kritisch in den Blick nahm.

Grundlage der Vorträge waren viele Videosequenzen, anhand derer die Bedeutung der täglichen Kommunikation in Kitas deutlich erkennbar wurde. Zudem wurde aufgezeigt, wie Erzieherinnen die Kinder im Kita-Alltag unterstützen können. Andrea Foerster vom Fachdienst Kindertagesbetreuung der Kreisverwaltung rundete die Vorträge mit Praxisbeispielen aus Kindertageseinrichtungen im Kreis Groß-Gerau ab. Das Publikum folgte den lebendigen und anschaulichen Beispielen mit großer Aufmerksamkeit.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de