Nachrichten_Einzelansicht

Energie im Focus

Kreis lädt zu Symposium mit Preisverleihung ein

KREIS GROSS-GERAU – Die Veranstaltung „Energie im Focus“ des Kreises Groß-Gerau steht im Zeichen gesellschaftlicher Verantwortung. In diesem Jahr ist sie für Dienstag, 21. Mai 2019, geplant. 

Die Proteste zehntausender Jugendlicher für mehr Klimaschutz sind unübersehbar. Rückendeckung erhalten die Jugendlichen in Deutschland vom Bundespräsidenten, von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und aus der Wissenschaft. Die Wissenschaft bestätigt das Anliegen der jungen Menschen: Die CO2-Emissionen müssen nun schnell gesenkt werden, fordern die „Scientists for Future“. Laut Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier braucht es junge Menschen, „die sich einmischen“. Die Lehrergewerkschaft GEW Hessen fordert, Klimaschutz im Unterricht aufzugreifen, „anstatt Schülerinnen und Schüler zu sanktionieren“.

Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer sagt dazu: „Junge Menschen leisten einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Klimaschutzdiskussion, die dadurch erneut geführt wird. Viele Maßnahmen und Möglichkeiten, Klimaschutz zu betreiben, sind bekannt. Wir müssen die stockende Umsetzung nun endlich überwinden.“  

Beim jährlichen Energiesymposium des Kreises Groß-Gerau steht dieses Jahr die Verantwortung für eine kluge Energiewende und effizienten Klimaschutz im Focus. Namhafte Referenten beleuchten die gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung der Energiewende. Bei der Veranstaltung am 21. Mai wird darüber hinaus das Cradle-to-Cradle-Konzept vorgestellt, ein Ansatz geschlossener Ressourcen-Kreisläufe. Das Symposium geht damit den Fragen nach, ob die Energiewende neu gedacht werden muss, wo wir stehen und was noch zu tun ist.

Energiewende bedeutet Energieeffizienz, sollte jedoch nicht darauf reduziert werden. Der Kreis Groß-Gerau honoriert mit seinem Energie-Wettbewerb gute Maßnahmen aus dem Kreisgebiet und verleiht bei der Veranstaltung Preise für spannende Projekte und Ideen von Bürgerinnen, Bürgern, Vereinen und Unternehmen.  

„Energie im Focus“ beginnt am 21. Mai um 16.30 Uhr im Georg-Büchner-Saal des Landratsamts. Der Eintritt ist kostenfrei. Anmeldungen sind bereits möglich: per E-Mail an wubf@kreisgg.de. Für Fragen steht Patrick Ehmann telefonisch unter 06152 989-582 zur Verfügung.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de