Nachrichten_Einzelansicht

„Darmkrebs ist heilbar?“ auf 5. September verschoben

Am 21. März 2020 sollte die dritte jährliche Informationsveranstaltung in der Kreisklinik Groß-Gerau stattfinden. Aufgrund der aktuell schwierigen Situation um das Corona-Virus, hat sich die Klinik dazu entschlossen, die Veranstaltung auf Samstag, den 5. September zu verschieben. 

Derzeit ist die Kreisklinik eine wichtige Anlaufstelle für die Diagnostik und Behandlung von Patienten mit Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus Co-V-2. Die Klinik hält Personal, Testmöglichkeiten und Behandlungsressourcen für die Bevölkerung des Landkreises Groß-Gerau und darüber hinaus bereit und ist auf die optimale Behandlung eingerichtet. 

Chefarzt der Allgemein- und Visceralchirurgie Thomas Schumann bittet um Verständnis: „Vor diesem Hintergrund ist, unabhängig von der Wichtigkeit des Themas Darmkrebs, eine geführte Tour durch die Kreisklinik zum aktuellen Zeitpunkt nicht sinnvoll. Selbstverständlich ist die Behandlung, auch der chirurgischen Patienten, in dieser Zeit in keiner Weise eingeschränkt. Jederzeit sind wir mit voller Kraft für Sie da. Wir freuen uns, wenn wir Sie am 5. September begrüßen und rund um das Thema Darmkrebs informieren dürfen.“ 

„Natürlich bedauern wir sehr, dass wir die Informationsveranstaltung verschieben müssen. Allerdings ist die Durchführung einer Veranstaltung vor dem Hintergrund erhöhter Ansteckungsgefahren des Corona-Virus nicht möglich. Die Sicherheit aller Beteiligten hat für uns oberste Priorität“, so Geschäftsführerin Prof. Dr. Erika Raab.  

Anlässlich des Darmkrebsmonats März hatte die Kreisklinik ein umfangreiches Veranstaltungs- und Informationspaket geschnürt. Neben Europas größtem begehbaren Darmmodell waren interessante Vorträge und spannende Stationen in das Programm eingebunden. Themen wie Vorsorge, Diagnostik, Behandlung, aber auch den täglichen Umgang mit der Erkrankung und deren Folgen sollten nähergebracht werden.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de