Nachrichten_Einzelansicht

Bildung in der digitalen Welt

Netzwerk gegen Gewalt verteilt Medienbroschüre mit Hilfeangeboten

Übergabetermin am Landratsamt: Florian Sauerwein, Medienpädagoge des Polizeipräsidiums Südhessen, Martina Schmiegelt, Geschäftsführerin Regionale Geschäftsstelle Südhessen des Netzwerks gegen Gewalt, Landrat Thomas Will und Susanne Koenen vom Fachdienst Schulsozialarbeit der Kreisverwaltung (von links) informierten über die Medienbroschüre „Bildung in der digitalen Welt“. Beim Fototermin fehlten Kerstin Roth (Fachdienstleitung Schulsozialarbeit) und Elke Draxler (Fachdienstleitung Kreisjugendförderung). Foto: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – „Bildung in der digitalen Welt – Wo finde ich Unterstützungsangebote?“ heißt eine Medienbroschüre, die das Netzwerk gegen Gewalt Hessen, Regionale Geschäftsstelle Südhessen herausgebracht hat. An der Erstellung dieser Broschüre für die Region Südhessen wirkten die Landkreise Groß-Gerau, Darmstadt-Dieburg und Bergstraße sowie die Wissenschaftsstadt Darmstadt mit, außerdem das Polizeipräsidium Südhessen. Für den Kreis Groß-Gerau war der Fachdienst Schulsozialarbeit beteiligt.  

Gemeinsames Ziel ist es, Lehrkräfte und Fachkräfte darüber zu informieren, welche präventiven und interventiven Medienangebote existieren und welche Hilfeeinrichtungen im Landkreis und in ganz (Süd)Hessen Informationen sowie Unterstützungsangebote zum Thema bereithalten. Dies erleichtert eine gute Vernetzung der Fachkräfte. Passende Angebote für unterschiedliche Bedarfe und Anliegen lassen sich durch die übersichtliche Darstellung leicht finden. Die Beratung, Begleitung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in der Medienbildung oder bei Konflikten in der digitalen Welt kann somit noch besser gelingen.  

Nun geht es an die Verteilung der handlichen Hefte. Mit als Erster erhielt Groß-Geraus Landrat Thomas Will am Mittwoch dieser Woche ein Exemplar. Dazu waren Martina Schmiegelt, Geschäftsführerin Regionale Geschäftsstelle Südhessen des Netzwerks gegen Gewalt, und Florian Sauerwein, Medienpädagoge des Polizeipräsidiums Südhessen, zum Landratsamt gekommen. Für die Schulsozialarbeit nahm Susanne Koenen teil. Der Landrat dankte für die Arbeit, die hinter der Bündelung all der wichtigen Infotexte und Kontaktdaten steht. 

Zusätzlich zu den Broschüren gibt es Poster, auf denen die Informationen großformatig in einer Übersicht dargestellt sind. Die Medienbroschüre kann auch online genutzt beziehungsweise heruntergeladen werden: https://netzwerk-gegen-gewalt.hessen.de/Medienbroschüre_Südhessen.

Die Hefte und Poster werden den Akteur*innen und Fachkräften der Beratungsstellen im Kreis, der Kinder- und Jugendförderungen sowie der Schulsozialarbeit im Kreis Groß-Gerau zur Verfügung gestellt. Die Schulen erhalten ebenfalls gedruckte Broschüren und Poster. Die Übergabe ist beim Staatlichen Schulamt, das die Materialien zur Verwendung an die Schulen des Kreises verteilt. 

Die Broschüre enthält im Einzelnen Informationen über

  • Akteure auf regionaler, südhessen- und hessenweiter Ebene

  • Onlineangebote

  • Hilfe- und Beratung per Chat & Telefon

  • Internetbeschwerdestellen

Die aufgeführten Behörden, Institutionen, Vereine und Netzwerkpartner informieren über eine Vielfalt von Themen und Angeboten im Bereich der digitalen Medien, z.B.: Jugend- und Datenschutz, Cybermobbing/Cybergrooming, Hate Speech, Fake-News, Sexting, Digitale Spiele(sucht), Phishing, Medienbildungskonzepte, Technikverleih (z.B. für Medienprojekte mit Klassen oder Gruppen), Fachveranstaltungen oder auch Workshops und Beratungen.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de