Nachrichten_Einzelansicht

Austausch über Long Covid

Online-Selbsthilfegruppe für Betroffene aus Groß-Gerau/Darmstadt

KREIS GROSS-GERAU – Anhaltende Beschwerden nach einer Covid-19-Infektion sind keine Seltenheit. Die Genesung braucht Zeit und fordert viele Umstellungen. Viele Betroffene sind ratlos, wie sie die richtige Hilfe finden können, und fühlen sich mit ihren Symptomen überfordert und unverstanden. Um sich in dieser Situation gegenseitig beizustehen und zu stützen, sind in Ober-Ramstadt und Groß-Gerau bereits zu Beginn des Jahres verschiedene Selbsthilfegruppen entstanden. Hier können sich Betroffene in vertraulichem Rahmen austauschen. 

Für Menschen, die sich nicht in Präsenz zum Austausch treffen möchten – entweder aus Angst vor einer neuen Infektion oder weil einfach die Kraft noch nicht reicht –, gibt es jetzt ein neues Angebot: Am Montag, 11. Juli 2022, startet eine Online-Selbsthilfegruppe zum virtuellen Austausch. Geplant sind Treffen an jedem 2. und 4. Montag im Monat von 18 bis 19.30 Uhr.

Die Gründung wird durch die Selbsthilfebüros Groß-Gerau und Darmstadt der Paritätischen Projekte gGmbH unterstützt, funktioniert aber ohne fachliche Leitung als selbstorganisierter Zusammenschluss Betroffener. Es handelt sich nicht um ein therapeutisches Angebot. Die Teilnahme ist kostenlos.

Bei Interesse gibt das Selbsthilfebüro Groß-Gerau weitere Auskünfte: Telefon 06152 989470, Mail selbsthilfe.gross-gerau@paritaet-projekte.org.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de