Nachrichten_Einzelansicht

Austausch über Entwicklungen

Gesprächsabend zur Lage in der Ukraine - Impulse von Friedenspreisträger

Foto: Metrostation in Kiew Kreisvolkshochschule/S. Hebenstreit

KREIS GROSS-GERAU – Die Geschehnisse in der Ukraine prägen den Alltag vieler Menschen und werfen jeden Tag neue Fragen auf. Umso wichtiger ist es, ins Gespräch zu kommen über die Hintergründe und die aktuellen Entwicklungen in der Ukraine. Einen Abend zum Austausch und mit Texten von Autor Serhij Zhadan bietet die Kreisvolkshochschule Groß-Gerau (KVHS) in Zusammenarbeit mit dem Integrationsbüro der Stadt Mörfelden-Walldorf an.  

Wie stellt sich die Situation für die Menschen dar, die nach Deutschland geflohen sind? Mit ausgewählten Texten des Autors Serhij Zhadan, die in deutscher und ukrainischer Sprache gelesen werden, werden Impulse für das Gespräch am Freitag, 9. September 2022, von 18 bis 20 Uhr gegeben. Der Schriftsteller und Musiker lebt in Charkiw, beobachtet und kommuniziert aktiv über die sozialen Medien. Er wurde zum Preisträger des Jahres 2022 für den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels gewählt. Begleitet wird der Abend von einer Initiative ukrainischer Frauen.

Veranstaltungsort ist der Treffpunkt Waldenserhof, Langstraße 71 in Mörfelden-Walldorf. Der Eintritt ist frei; die Veranstalter freuen sich über eine Spende zugunsten der Menschen in und aus der Ukraine. Unterstützt wird dieser Gesprächsabend von Arbeit und Leben Südhessen. 

Die Anmeldung erfolgt über das Servicebüro der KVHS unter 06152 1870-0, info@kvhsgg.de oder über die Website: www.kvhsgg.de/gesellschaft. Spontan Entschlossene sind ebenso willkommen.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de